2.88°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 12. December 2019 · 02:07 Uhr
 
 
 

»Geigen & Trompeten reloaded«

Zwei Orchester spielen zusammen

Die Orchester beim gemeinsamen spielen. (Foto: Edwin Grodeke)

Am Sonntag, den 7. Juli, fand im restlos gefüllten Musikheim der Knabenkapelle Dachau, dem ehemaligen Capitol-Kino in der Sudetenlandstraße, zum zweiten Mal das Konzert »Geigen & Trompeten« statt. Bereits im vergangenen Jahr begeisterten das Orchester des Ignaz-Taschner-Gymnasiums und das Große Blasorchester der Knabenkapelle Dachau die Zuhörer. Wenn die Streicher des Schulorchesters unter der Leitung von Jutta Wörther auf die Bläser der Knabenkapelle unter der Leitung von Eduart Civeja treffen, entsteht pure Gänsehaut.

Zunächst gaben die Musikerinnen und Musiker des Taschner-Gymnasiums ihre Stücke zum Besten, darunter Filmmusik aus Madagascar und der Danse Bacchanale aus der Oper Samson und Dalila. Michael Burkner riss das Publikum als Solist am Fagott beim Konzert in B-Dur für Fagott und Orchester von Johann Christian Bach richtig von den Stühlen.

Im zweiten Teil brillierte Jonas Eicher von der Knabenkapelle an der Trompete bei der Orchestersuite Air von Johann Sebastian Bach. Die Perger Polka, Ghostbusters und Feeling Good von Michael Bublé, souverän vorgetragen von Thomas Zeiner, rundeten diesen Konzertteil ab.

Mit großer Spannung wurden die gemeinsamen Stücke erwartet und das Publikum wurde nicht enttäuscht. Den Auftakt bildete Voyage into the Blue von Naoya Wada. In die atemlose Stille hinein begeisterten beide Orchester dann mit dem 4. Satz der Symphonie »Aus der neuen Welt« von Antonín Dvořák. Das Stück Last Night, garniert mit einer Tanzeinlage, zeigte wieviel Spaß die Musikerinnen und Musiker bei ihrem gemeinsamen Auftritt hatten.