26.28°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 20. July 2018 · 20:28 Uhr
 
 
 

Fröhliches BRK-Sommerfest

Miteinander von Haupt- und Ehrenamt

In Partystimmung (von li) Albert Drittenpreis, Bernhard Seidenath, Paul Polyfka, Diana Tielman, Elisabeth Krause, Diana Busch, Kathrin Ferland, Benny Sanchez, Brigitte Loibl. Im Liegestuhl Sarah Häußler und Franz Rötzer. (Foto: BRK)

Mit einem Sommerfest dankte der BRK-Kreisverband seinen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Im Hof des Rotkreuzhauses herrschte fröhliche Stimmung, Biertische, eine Grillstation und eine kleine Cocktailbar luden zum gegenseitigen Austausch ein. Auffallend gestaltete Liegestühle lenkten gut sichtbar auf die Grundsätze und Aufgaben des BRK. »Unser Ziel ist es, das Miteinander zu stärken. Deshalb haben wir heuer zum ersten Mal ein Sommerfest für alle BRKlerinnen und BRKler organisiert«, betonte der BRK-Kreisgeschäftsführer Paul Polyfka.

Der BRK-Kreisvorsitzende Bernhard Seidenath nutzte den Anlass, um die Helferinnen und Helfer und weitere Interessierte über aktuelle Entwicklungen im BRK-Kreisverband zu informieren. »Wir wollen das Ehrenamt stärker fördern und dürfen auf dem Weg zu einem modernen Wohlfahrtsverband auch unsere Tradition nicht vergessen«, so Seidenath. Er stellte deshalb die neue Arbeitsgruppe »Historisches Erbe« des Kreisverbands vor, die Dokumente und Ereignisse aus den vergangenen Jahrzehnten aufarbeitet, archiviert und damit der Nachwelt erhalten und zugänglich machen soll.

Das Bayerische Rote Kreuz erarbeitet zudem gerade eine neue Strategie. In diesem Zusammenhang wird der bisherige BRK-Slogan »Aus Liebe zum Menschen« durch die zwei Worte »Menschen helfen« ersetzt werden. »Dies drückt – in seiner doppelten Bedeutung - aus, wer bei uns im Mittelpunkt steht. Und wir haben so viele Menschen, die anderen helfen. Darauf dürfen wir stolz sein – und das dürfen wir auch einmal gemeinsam feiern«, so Bernhard Seidenath.