2.32°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 18. November 2018 · 12:54 Uhr
 
 
 

Sammlung für die Kinder von Tschernobyl

Spenden, Sachspenden und Lebensmittelpakete sind willkommen

Die Mütter gegen Atomkraft e.V. bitten auch in diesem Jahr um Spenden, Sachspenden und Lebensmittelpakete für die Kinder aus der Region von Tschernobyl. Das Lebensmittelpaket ist einheitlich und beinhaltet 1 P. Rosinen, 1 P. Müsli, 1 P. Müsliriegel, 1 P. Kakaopulver, 1 Glas Nussaufstrich, 2 R. Vitamin Brausetabletten, 1 P. Früchtetee, 1 P. Lebkuchen, 2 Tafeln Schokolade, 1 P. »Prinzenrolle« oder Ähnliches, 1 Beutel Vitaminbonbons, 1 P. Spaghetti, 1 Tube Zahnpasta, 1 Doppelpack Zahnbürsten, 1 Shampoo, 1 Seife, 1 Körpercreme, 1 Kuscheltier oder kleines Auto, Farbstifte. Bitte das Paket mit einem »P« kennzeichnen. Die Kinder freuen sich jedes Jahr sehr darüber. Für die Geldspenden (Mütter gegen Atomkraft IBAN: DE25 7016 9464 0000 4124 22 Genossenschaftsbank München) werden medizinische Geräte, Verbandsmittel und Medikamente vor Ort gekauft. Außerdem werden warme Schuhe und Winterkleidung für Kinder und Jugendliche sowie Bettwäsche, Rollstühle und Gehhilfen benötigt. Alle Nebenkosten trägt der Verein, damit die Spenden zu 100 Prozent den Bedürftigen zu Gute kommen. Abgegeben werden können die Pakete vom 19. bis zum  24. November in Petershausen, Tulpenweg 7. Die Ansprechpartnerin Doris Stadler ist telefonisch erreichbar unter 08137-4535.