15.59°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 6. April 2020 · 12:48 Uhr
 
 
 

Belohnungsgold für ASV

Marina Scherzl auf Erfolgskurs

Die ASV-Sprinterin Marina Scherzl (Mitte) wurde Bayerische Hallenmeisterin über 60 und 200 Meter. (Foto: ASV)

Gleich zweimal ist ASV-Sprinterin Marina Scherzl bei den Bayerischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in München ganz nach oben aufs Podest geklettert: Über die 60 Meter verteidigte sie ihren Meistertitel aus dem vergangenen Jahr mit einer starken Endlaufzeit von 7,62 Sekunden. Über 200 Meter wurde die ASV-Sprinterin erstmals Bayerische Hallenmeisterin und qualifizierte sich mit einer Zeit von 25,54 Sekunden auch für die Deutsche Meisterschaft.

Besonders das Gold über die 200 Meter war für die 20-Jährige sehr wertvoll: »Mein Plan war, auch über die 200 Meter die Quali für die Deutsche Meisterschaft zu schaffen. Damit wäre ich schon komplett zufrieden gewesen. Dass es zum Titel und sogar zu einer neuen Hallenbestleistung gereicht hat, das hat mich sehr überrascht – und natürlich gefreut!«

Über die kurze Sprintstrecke hatte Scherzl bereits bei den Südbayerischen Meisterschaften ihre persönliche Bestzeit auf 7,56 Sekunden gedrückt und sich schon da das Ticket für die Deutsche Meisterschaft in Leipzig am 22. und 23. Februar gesichert. Dass sie nun über beide Strecken in Leipzig dabei ist, sieht die ASV-Sprinterin auch als Belohnung dafür, »dass ich drangeblieben bin.«

Denn nach den Hallenmeisterschaften im vergangenen Jahr hatte sie sich einen Bänderanriss im Sprunggelenk zugezogen, der sich Monate hinzog, weil sich zwei Ödeme gebildet hatten. Marina Scherzl konnte kaum laufen, an echtes Sprinttraining war nicht zu denken. Doch sie ackerte ohne Pause auf dem Rad, im Schwimmbad und im Kraftraum weiter. »Insgesamt lagen zwischen der Verletzung und meinem ersten Einzelstart 2020 knapp elf Monate. Da weiß man halt einfach nicht, wie fit man zurückkommt. Darum sind die Bestzeiten jetzt einfach nur eine Belohnung für mich!« Und das Zuckerl Deutsche Meisterschaft kommt ja noch.