16.66°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 11. April 2021 · 12:48 Uhr
 
 
 

Beste Zukunftschancen

Bufdi beim BRK-Rettungsdienst

Rettungssanitäterin Stefanie Kanf mit dem Leiter Rettungsdienst Dennis Behrendt. (Foto: BRK)

Im Rettungsdienst des BRK Dachau haben drei Absolventinnen im Rahmen ihres Bundesfreiwilligendienstes die Prüfung zur Rettungssanitäterin bestanden. Stefanie Kanf, Ulrike Meyer und Stefanie Hell möchten das Jahr als Bufdi nicht missen, denn es hat ihnen nicht nur wertvolle Erfahrungen gebracht, sondern auch eine Zukunftsperspektive eröffnet.

Stefanie Kanf und Ulrike Meyer machten im vergangenen am Josef-Effner-Gymnasium in Dachau ihr Abitur. Weil Stefanie Kanf nicht gleich einen Studienplatz in Medizin bekam, trat sie im vergangenen September den Bundesfreiwilligendienst beim BRK Dachau an. »Ich konnte auf diese Weise die Wartezeit sinnvoll überbrücken und Erfahrungen am Menschen sammeln«, berichtet die 19-jährige Dachauerin.

Ulrike Meyer ist seit zwei Jahren in der Bereitschaft. Das Jahr als Bufdi hat der 19-jährigen Dachauerin so gut gefallen, dass sie im Oktober eine Ausbildung zur Notfallsanitäterin beginnt.

Aus Sicht des Leiters Rettungsdienst Dennis Behrendt hat der Bundesfreiwilligendienst nur Vorteile. »Er eröffnet viele Perspektiven, dient der Orientierung und ist oft auch der Einstieg ins Berufsleben«, so Behrendt. Auch der BRK-Kreisvorsitzende Bernhard Seidenath hält den Bufdi für wichtig. »Wir bräuchten noch mehr solche Stellen, um junge Menschen an soziale Einrichtungen heranzuführen«, so Seidenath. Im September startet die vierte Bufdi-Generation im BRK-Rettungsdienst. »Bisher sind alle bei uns geblieben, entweder hauptamtlich oder ehrenamtlich, zum Beispiel neben dem Studium«, so Behrendt.

Auch Stefanie Kanf bleibt dabei. Sie bewirbt sich weiter für einen Studienplatz in Medizin und das Jahr im Bundesfreiwilligendienst wird ihr dabei angerechnet. Im September will Dennis Behrendt mit vier neuen Anwärtern in den Rettungswachen in Dachau, Markt Indersdorf und Odelzhausen starten. Zwei Stellen sind noch frei. Bewerber sollten volljährig sein, den Führerschein Klasse B und Interesse an der Medizin und am Umgang mit Menschen haben. Interessierte melden sich beim Leiter Rettungsdienst Dennis Behrendt in der BRK-Wache Gröbenried: 08131-66 658 65