13.08°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 23. February 2020 · 23:14 Uhr
 
 
 

Bildung im Irak

Magdalena Nauderer berichtet von ihrer Arbeit

Die gespannten Zuhörer des Vortrags mit Katja Graßl (hinten li) und Magdalena Nauderer (hinten re). (Foto: Frauen-Union)

Die Frauen-Union Dachau lud im November zu einem Vortrag von Magdalena Nauderer mit dem Titel »Hilfe vor Ort – Gemeinsam die Welt verändern« ein. Ungefähr 40 Besucher, darunter auch einige Kandidatinnen für die bevorstehenden Stadtrats- und Kreistagswahl, fanden sich im Haus »Verein Behinderte & Freunde Stadt und Landkreis Dachau e.V.« ein.

Magdalena Nauderer, die derzeit ihren Master in Philosophie macht, arbeitet im Rahmen des Programms »Jesuit Worldwide Learning« jeweils während der Semesterferien für mehrere Monate im Jahr in verschiedenen Flüchtlingscamps im Irak. Die junge Frau berichtete anschaulich von ihrem Leben, ihrer Arbeit und ihren Erfahrungen in Syrien und im Irak.

Die Idee des »Jesuit Worldwide Learning« ist es, durch vielseitige Bildungsprogramme, wie zum Beispiel Englischkurse, diverse Studiengänge und Seminare, jungen Menschen in Krisengebieten eine Perspektive zu geben und um ihre vom Krieg teilweise zerstörten Lebens- und Dorfgemeinschaften aus eigener Kraft wieder aufbauen zu können. Mit einem reichbebilderten Vortrag wurde dies von der jungen Studentin den Besuchern anschaulich näher gebracht. Magdalena Nauderer vermittelte einen lebhaften Eindruck vom Leben der Lagerbewohner, die trotz teilweise katastrophaler Bedingungen versuchen, für sich und ihre Familien ein möglichst normales Leben zu schaffen.

Die vielen interessierten Fragen aus dem Publikum zeigten, dass das Schicksal der Flüchtlinge in den Lagern im Kurdengebiet des Iraks den Zuhörern sehr nahe ging. Mit viel Applaus bedankten sich die Zuhörer für den hervorragenden Bericht und das Engagement der jungen Frau.