2.32°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 25. February 2021 · 06:33 Uhr
 
 
 

Noch vor dem Brexit nach London

Sprachstipendium der Sparkasse eingelöst

Andreas Kratz (li) und Luisa Schießl (re) überreichen die Reiseunterlagen an Maximilian Schallermayer (Mitte) (Foto: Sparkasse Dachau )
 

Maximilian Schallermayer hat im Juni 2018 seinen Abschluss an der Fachoberschule Karlsfeld mit der hervorragenden Note 1,0 bestanden. Damit war er Schulbester und hat ein Sprachstipendium der Sparkasse Dachau verliehen bekommen. Jetzt löst Schallermayer seinen Gutschein für das Stipendium ein.

Der Absolvent reist nach London. »Ich möchte gern noch vor dem möglichen Brexit nach London und freue mich, dass das auch klappt«, freut sich der junge Mann. Das Sparkassen-Reisebüro hat den Stipendiaten bei allen Leistungen und Wünschen umfassend beraten und die Buchungen getätigt. Luisa Schießl vom Sparkassen-Reisebüro und Andreas Kratz, Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Werbung in der Sparkasse, überreichten ihm jetzt kurz vor der Abreise zusätzlich zu seinem Stipendium ein Reisetaschengeld in Höhe von 200 Euro.

Kratz sagt: »Die Sparkasse Dachau möchte jungen Leuten als Anerkennung für herausragende Leistungen einen Auslandsaufenthalt zur Vertiefung ihrer Fremdsprachenkenntnisse ermöglichen«. Das regionale Geldinstitut hat im Rahmen ihres öffentlichen Auftrags mit vielen weiterführenden Schulen entsprechende Kooperationsvereinbarungen getroffen. »Zur Förderung von Bildung und Wissenschaft im Landkreis Dachau ergreift die Sparkasse gezielt Maßnahmen, wie Sprachstipendien für die Abschlussbesten der weiterführenden Schulen«, erläutert der Sparkassen-Mitarbeiter.