23.77°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 13. August 2020 · 17:15 Uhr
 
 
 

Schafkopfstart im Zieglerbräu

Erste Partie nach Corona-Zwangspause

Schafkopfrunde am Stammtisch vor dem Zieglerbräu, mit Wirtin Andrea Schneider und Wirt Jürgen Vötter (4. von li). (Foto: privat)

Im Zieglerbräu in der Altstadt traf sich die erste Schafkopf-Partie nach wochenlanger erzwungener Spielpause. Die Stimmung war bestens, das Bier schmeckte wieder und der Schweinsbraten auch. Verlernt hatte die Gruppe das Spiel nicht, denn sie ist seit 1963 zusammen. So wollte man sich bei Zieglerwirtin Andrea Schneider, auch »Ziaglerin« genannt, sehr herzlich bedanken und schenkte ihr ein gerahmtes Bild vom Kunstmaler Anton Schönmann aus Brüssel. Er ist 1882 geboren und studierte ab 1907 an der Akademie der schönen Künste bei Angelo Jank. Der Titel des Bildes lautet: »Spätherbst in Dachau« und stellt den Dachauer Altstadtberg von unten mit Blick auf den hoch aufragenden Zieglerbräu dar.

Zugleich überreichten die »Schafköpfe« der Wirtin ein Gedicht von Edgar Forster. Das Poem schildert die langfristige Trauer aller bayerischen Wirtshausgäste vor den geschlossenen Wirtshäusern. Die schafkopflose Zeit, die schreckliche Zeit ist endlich vorbei. Spiel, Bier und Literatur wieder vereint.