18.72°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 3. August 2020 · 14:06 Uhr
 
 
 

Endlich wieder auf Tour

Zum Rauhkopf auf einsamen Wegen

In einer kleinen Gruppe ging es endlich wieder in die Berge. (Foto: Alpenverein Dachau)

»Dem Coronavirus und der mehrtägigen Schlechtwetterphase trotzen«, dachte sich Angela Fuhr, als sie und ihre Sportkameradinnen für den 17. Juni eine kleine »Nichtregenlücke« in der Wetter-App entdeckten. Nach der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln startete die Gruppe ab Bahnhof Geitau auf einsamen Pfaden durch den Wald Richtung Rauhkopf. Den erhofften Auerhahn konnten sie zwar nicht entdecken, aber dafür zwei junge Gämsen und atemberaubend schöne Tannenblüten an einem umgekippten, aber noch lebenden Baum.

Regenfrei mit immer größer werdenden Wolkenlücken war der Rauhkopfgipfel nach vier Stunden erreicht. Gestärkt durch eine Brotzeit und von der Sonne mit Energie versorgt, ging es weiter am Schwarzenkopf vorbei nach Spitzing. Nach 6,5 Gehstunden gab es dann im Stehen noch das verdiente kleine Bier, bevor die Bergsteigerinnen schon im Bus zufrieden in das inzwischen aufgezogene Schlechtwetter blickten.