-0.59°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 15. April 2021 · 09:58 Uhr
 
 
 

Mischlingshunde-Schau und Gaudi-Wettkampf

Teilnehmer und Veranstalter trotzen tropischen Temperaturen

Aug in Aug mit dem Landrat: Stefan Löwl im Gespräch mit einer Teilnehmerin. (Foto: TH Dachau)

Zum 21. Mail fand zur Volksfestzeit wieder der beliebte Schönheitswettbewerb mit anschließendem Gaudiwettkampf statt. Schauen für Rassehunde gibt es ja genug, darum sind bei den Dachauer Tierschützern nur Mischlinge zum Wettbewerb zugelassen. Um so schwieriger war es für die Jury, ohne Vorgabe durch Rassestandards, die oder den Schönsten zu küren.

Zum ersten Mal wurde das Gremium durch Landrat Stefan Löwl verstärkt. Vorsichtshalber hatte er Frau und Kinder zuhause gelassen - warten doch im Tierheim nebenan einige nette Hunde auf eine neue Familie... Neben Landrat Löwl verstärkten Johann Schöpfel, Vorstandsvorsitzender Volks- und Raiffeisenbank Dachau und Tochter Emma, Ehrenamtliche im Tierheim, Christl Horner-Kreisl, Redaktionsleiterin Dachauer KURIER und Thomas Höbel, Vorstandssprecher der Volks- und Raiffeisenbank Dachau, die Jury.

Andy Strieder moderierte wieder souverän die Veranstaltung, die Hundefreunde Dachau stellten das perfekte Gelände und sorgten bestens für die Verpflegung.

Bei strahlendem Sonnenschein und wahrlich tropischen Temperaturen fanden 32 Teilnehmer den Weg auf den Catwalk, zum Gaudiwettkampf meldeten sich 44 Teilnehmer an. Und es lohnte sich, gab es doch neben Urkunden und der obligatorischen Hundewiener viele wertvolle Preise, großzügig gesponsert von der VR Bank, zu gewinnen.

Mix-Sieger in den verschiedenen Klassen waren Petra Endter mit Paul, Michaela Winter mit Collin, Hannelore Reichhardt mit Piri und Christine Schmid mit Merlin.

Beim Gaudiwettkampf galt es für Frau/Herrchen und Hund sechs Stationen zu überwinden und in Bestzeit in den Zielkorb zu hüpfen. Am schnellsten war Lydia Zimmerer mit Hund Lexi.

»Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern, Unterstützern, Spendern und Sponsoren, die den Tierschutz in Dachau so erst möglich machen«, so die Vorsitzende Silviy Gruber. »Und wir hoffen, dass wir Euch alle im nächsten Jahr wiederzusehen«.

(Günter Hofheinz/chk)