-2.31°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 31. March 2020 · 00:10 Uhr
 
 
 

Jakob Trinkl feiert seinen 70.

Jakob Trinkl (Foto: privat)
 

In Ottmarshart geboren und aufgewachsen in Kloster Indersdorf zu Schule gegangen anschließend den Beruf des Kraftfahrzeugmechanikers bei Mercedes Kratzmeier in Dachau erlernt. Es folgte die Wehrplicht von 18. Monaten bei der Bundeswehr und bereits nach 12 Monaten die Ernennung zum Unteroffizier. Direkt nach dem Wehrdienst legte Herr Trinkl die Meisterprüfung im Kraftfahrzeugmechaniker Handwerk mit Erfolg ab. Es folgte die berufliche Weiterbildung zum Versuchstechniker als Leiter Entwicklung Motor / Prüfstands Erprobung und Messwesen bei BMW München und konnte bei der Geburtsstunde vom kleinen 6 Zylindermotor, dem Dieselmotor und dem 12 Zylindermotor dabei sein. Später folgte noch die Weiterbildung zum Diplom Serviceleiter. 1978 pachtete Trinkl in Dachau das Autohaus von der Familie Kliegel für 20 Jahre und erhielt für Alfa Romeo einen Händlervertrag und konnte so zu den 20 besten Händlern in Deutschland werden.

Mit Alfa Romeo und Christian Danner damals Rennfahrer in der DTM war das Autohaus Trinkl auf der Greger Racing Show in der Olympiahalle München mehrmals vertreten. Anschließend folgte die Tätigkeit als Betriebsleiter bei Auto Rapp und Widmann – Winterholler. 2009 wechselte Herr Trinkl in die Kfz-Innung München und Oberbayern und übernahm den Bereich für Hoheitliche Aufgaben insbesondere der Technischen Fahrzeugüberwachung. Herr Trinkl war Gründungsmitglied beim Kfz-Verband für Stadt und Landkreis Dachau e.V und 6 Jahre 1. Vorstand. In dieser Zeit konnte die Autoschau auf der Thomawiese in Dachau realisiert werden. Ebenso war Herr Trinkl Mitinitiator für die Berufsinfo zuerst in der Berufsschule Dachau dann später als Job in der ASV Halle.

1993 wurde Herr Trinkl von den Kfz-Betrieben im Landkreis zum Bezirksmeister und anschießend in den Vorstand der Kfz-Innung München und Oberbayern gewählt wo er 16 Jahre als Vorstand tätig war. Auch im Landesverband der Bayerischen Innungen war Herr Trinkl 14 Jahre vertreten. Außerdem war Herr Trinkl Mitgründer des Oberbayerischen KFZ-Gewerbeverein e.V und 4 Jahre im Vorstand tätig. Sein Hobby ist die Musik die ersten Schritte machte er bei Herrn Wimmer mit der Trompete dann erlernte er beim Musiklehrer Rolletschek Klarinette und Saxofon und später noch bei Mike Putke E-Gitarre. Mit Saxofon und E-Gitarre war er mit der Band » the night rider`s« unterwegs.

Als man bei den Indersdorfer Musikanten ein Flügelhorn brauchte lernte er dann Flügelhorn und spielt seitdem erst das 2. dann das 1. Flügelhorn. Auch hier gab es viele interessante Auftritte bei Volksfesten von Dachau bis Kronwinkl mit vielen Stars der Volksmusik wie Bally Brell, die lustigen Moosacher, Sepp Viellechner, Maria und Margot Hellwig, Sepp Lehmeier, Uschi Bauer und Marianne und Michael oder die ZDF Aktion Sorgenkind . Auch Politische Volksfestveranstaltungen mit Helmut Kohl, Edmund Stoiber, Horst Seehofer, Markus Söder und mehrmals mit Franz Josef Strauß. Es gibt auch einem Dokumentarfilm vom Kanadischen Fernsehen mit Otto von Habsburg über die Entstehung der EU.

Herr Trinkl ist auch Mitglied bei den Luitpoldmusikanten. Legendär waren auch die Auftritte Im Olympia Stadion bei 1860 und dem FC Bayern und in der Schweiz, Florida, Togo oder dem Oktoberfest auf Mallorca und Dänemark auch das historische Lutherfest in Burgau oder in Dornbirn Österreich mit der Musikkapelle Unterknöringen wo Herr Trinkl als Aushilfe gerne spielt. Bei all diesem Engagement braucht man auch eine Familie die mitspielt und Verständnis dafür hat. Er ist sehr stolz auf seine Familie seit 1976 mit Elisabeth Verheiratet hat 2 Kinder und 2 Enkelkinder.