9.94°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 25. September 2020 · 14:46 Uhr
 
 
 

Räuber, Ox und Innehalten

Lieber Neues entdecken, als das Erwartbare vorfinden

Im Dachauer Land auf den historischen Spuren der ungarischen Graurinder. (Foto: Dachau AGIL e. V./ Florian Bachmeier)

Nach Wochen im engsten eigenen Umfeld ist die Lust auf spannende Eindrücke groß. Dennoch ist Abstand vom Getümmel weiterhin das Gebot der Stunde – und DER Pluspunkt im Dachauer Land. Hier gibt es Raum für Entdeckungen in der weiten Natur, Kirchenkunst von den größten Baumeistern ihrer Zeit und Badeseen zur Erfrischung zwischendurch. Neben der abwechslungsreichen Landschaft spricht auch die breite Auswahl an Routen dafür, den Landkreis radelnd oder wandernd zu erkunden.

Dass mit dem neuen Räuber Kneißl Radweg der WestAllianz München sogar eine »Zeitreise« möglich ist, hat sich bereits herumgesprochen. Noch ein paar Jahrhunderte weiter zurück reichen die Ursprünge des Altbaierischen Oxenwegs. Seinen Namen verdankt der Fernradweg den Graurindern, die zwischen 1350 und 1750 aus der ungarischen Puszta bis vor die Tore Augsburgs getrieben wurden. Der »Dachauer Oxenweg« folgt diesen Spuren durch die reizvolle Landschaft entlang des Zeitlbachs und des Glonntals von Tödtenried bis Hohenkammer.

»Andacht statt Ansturm gilt für den Meditativen Wanderweg InSichGehen zwischen den ehemaligen Klosterstandorten Petersberg und Markt Altomünster, auf dem mehrere Wegstationen zum Innehalten und Nachdenken ermuntern.

Ob als Belohnung nach einer intensiven Tour oder als Einkehr unterwegs: die ortsansässigen Wirtsleute freuen sich nach der Zwangspause auf ihre Gäste. Restaurants, Wirtshäuser und Cafés versprechen Genuss mit allen Sinnen und unterm Blätterdach der Kastanien schmeckt die bayerische Brotzeit und das kühle Bier gleich noch einmal so gut. Eine Auswahl verschiedener Einkehrmöglichkeiten im ganzen Landkreis ist im Gaststättenführer zusammengestellt. Wer also in seiner Freizeit das Besondere erleben möchte, ohne dass die Entspannung zu kurz kommt, ist im Dachauer Land genau richtig.

Das Team von Naherholung und Tourismus hat zahlreiche Tipps, die sich ohne lange Anreise und Voranmeldung verwirklichen lassen. Die Türen des Alten Zollhäusls im Herzen der Dachauer Altstadt stehen Informationssuchenden ab sofort wieder zur persönlichen Beratung offen. Über alle inspirierenden Ziele informiert zusätzlich die Webseite www.tourismus-dachauer-land.de.