16.66°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 1. June 2020 · 23:40 Uhr
 
 
 

Stars in der Manege

Eine Woche Zirkusluft in der Grundschule

Die Schülerinnen und Schüler in ihren Zirkuskostümen. (Foto: Grundschule Petershausen)

Applaus, Applaus für diese tolle Woche. Ein blaues Zweimasterzelt auf der Schulwiese, Clowns, Akrobaten, coole Gestalten sausen durch das Schulhaus. Es ist wieder Zirkuswoche an der Grundschule Petershausen. Und das zum vierten Mal. Vier Tage lang hatten die Zirkuspädagogen des Circus Krullemuck von Echo e.V. mit den Kindern aus den dritten und vierten Klassen in verschiedenen Workshops jeden Vormittag bis zur Erschöpfung trainiert. Unter Mithilfe von Lehrern und Elternhelfern wurden Nummern für die große Galavorstellung ausprobiert und einstudiert. Und dann war es endlich soweit: Jede Nummer unter dem blauen Zeltdach wurde mit frenetischem Beifall belohnt. Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder und viele ehemalige Schüler saßen und standen eng gedrängt und hielten den Atem an angesichts gewagter Trapeznummern, Akrobatik, Artistik und Jonglage. Zauberhaft poetisch war wie die Vogelfrau mit Glitzerflügeln die Manege durchschritt. Dann wieder flogen Devilsticks in rasendem Tempo durch die Luft. 90 Minuten lang waren Spielfreude, Konzentration und Körperbeherrschung zu bewundern. Am Ende strahlten 220 Kinderaugen und 110 Schüler sind von dem legendären Zirkusfieber für immer angesteckt.

Aber auch die Schüler der ersten und zweiten Klassen an der Grundschule Petershausen durften Zirkusluft schnuppern. Sie hatten am Freitag die Gelegenheit, ihre ersten Zirkuserfahrungen in zwei Zeiteinheiten zu sammeln. Das Ergebnis war eine entzückende und hinreißende Vorstellung im Zirkuszelt mit Sketchen, lustigen Clowns, Tuchjonglage und tollen Akrobatiknummern. Auch wenn die Zirkuspädagogen sehr gefordert waren, das Ergebnis war beeindruckend für die Zuschauer und für die Kinder. Sie waren für eine Stunde die Stars in der Manege.

Das Zirkusprojekt findet alle zwei Jahre an der Grundschule Petershausen statt. »Uns ist das Zirkusprojekt an der Schule sehr wichtig. Die Kinder lernen Anstrengungsbereitschaft, Disziplin, Konzentration und erfahren, dass sich ihr Einsatz lohnt. Sie müssen in der Gruppe aufeinander achten, sich helfen und jeder ist gleich wichtig. Am Ende sind alle Stars und der Applaus – nicht Schulnoten- ist der Lohn dieser besonderen Woche«, so die Schulleiterin Ulrike Schneider-Güll.

Für die Schulgemeinschaft bedeutet diese Woche viel Arbeit. Über 50 Elternhelfer waren im Einsatz. Elternbeirat und Förderverein Sonne halfen bei der Organisation und bei der Finanzierung, ebenso wie die Gemeinde und die beiden Banken. Ein Einsatz, der sich immer wieder lohnt.