19.57°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 10. May 2021 · 21:52 Uhr
 
 
 

2.500 Euro für das Franziskuswerk

Spende von Hörl & Hartmann Ziegeltechnik

Matthias Hörl übergibt Karin Kemmitzer einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro, daneben Andreas Simmnacher und Hannah Neumair vom Infrastrukturmanagement der Viktoria-von-Butler-Stiftung. (Foto: Franziskuswerk)

Matthias Hörl, Geschäftsführer der Firma Hörl & Hartmann Ziegeltechnik aus Dachau, hat dem Franziskuswerk Schönbrunn (FWS) 2.500 Euro für den Neubau der Johannes-Neuhäusler-Schule gespendet. »Unsere Kunden bekommen in diesem Jahr keine Aufmerksamkeiten zu Weihnachten. Statt dessen wollten wir uns hier in der Region engagieren. Nachdem uns das Konzept der neuen Schule gut gefällt, haben wir uns für eine Spende an das Franziskuswerk entschieden«, begründet Hörl die Spende bei der Scheckübergabe.

»Es ist nicht selbstverständlich, dass sich ein Unternehmen gerade in Corona-Zeiten so in der Region engagiert. Dafür bedanke ich mich herzlich«, hebt Karin Kemmitzer, Fundraiserin des FWS, hervor.

Die Firma Hörl & Hartmann Ziegeltechnik aus Dachau spendet schon seit einigen Jahren an das Franziskuswerk Schönbrunn und unterstützt damit verschiedene Projekte. Die neue Schule bietet Mädchen und Buben mit komplexer Behinderung viel Raum zum Bewegen und Lernen. Und damit mehr Lebensqualität – ganz ohne Barrieren. Es entstehen vier Gebäudeteile für die Grund-, Mittel- und Berufsschulstufe mit Therapiebad und Turnhalle. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2022 geplant. Der Neubau ist nötig, da die Renovierung des jetzigen Gebäudes aus den frühen 1970er Jahren nicht rentabel ist.