12.55°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 18. May 2021 · 19:36 Uhr
 
 
 

Spaß in luftiger Höhe

KlinikClowns kommen mit der Feuerwehr

Unterhaltung in luftiger Höhe: die KlinikClowns können dank Feuerwehrhilfe das Franziskuswerk besuchen. (Foto: Doreen List)

Normalerweise sorgen die KlinikClowns mit ihren Besuchen im 14-tägigen Rhythmus bei den Bewohnerinnen und Bewohnern des Franziskuswerks Schönbrunn für Freude im Alltag, Aufmunterung und frische Energie. Aktuell können die »Clownsvisiten« in den Häusern wegen der pandemie-bedingten Besuchseinschränkungen nicht stattfinden. Aber Clowns sind ja bekannt für ihre Kreativität und lassen sich immer wieder neue Alternativen einfallen, um den Kontakt zu den Senioren, die sie sehr vermissen, trotzdem zu halten.

Eine besondere Aktion machte jetzt die Schönbrunner Freiwillige Feuerwehr möglich: Im Hubrettungsfahrzeug beförderte sie die KlinikClowns Bommel und Mizzi Mortadella vor dem Haus St. Korbinian vom Hochparterre bis in den dritten Stock hinauf. So konnten sie Menschen mit Behinderung von außen besuchen und vor den Balkonen und Fenstern mit Clownerie, Musik und Gesang für Frohsinn sorgen. Die Begeisterung war groß.

Auch Karin Kemmitzer, Fundraiserin im Franziskuswerk, freute sich: »Es ist unbeschreiblich, welche Wirkung die Besuche der KlinikClowns bei den Seniorinnen und Senioren haben. Das Lächeln in den Gesichtern zu sehen ist für mich jedes Mal eine große Freude«.

Das Franziskuswerk Schönbrunn und KlinikClowns Bayern e.V. bedanken sich herzlich bei der Schönbrunner Freiwilligen Feuerwehr für das soziale Engagement, das den außergewöhnlichen Besuch von außen ermöglichte.