Kripperlschaun ab 1. Advent

Ab 1. Advent kann man in Dachau wieder Kripperlschaun. (Foto: Ampertaler Krippenfreunde)
Ab 1. Advent kann man in Dachau wieder Kripperlschaun. (Foto: Ampertaler Krippenfreunde)
Ab 1. Advent kann man in Dachau wieder Kripperlschaun. (Foto: Ampertaler Krippenfreunde)

Die Ampertaler Krippenfreunde veranstalten auch heuer den Dachauer Krippenpfad von 1. Advent bis zum 6. Januar 2023. In diesem Jahr wurde der Rundweg angepasst, so dass sich Besucher den Pfad in zwei Etappen aufteilen können: ein Rundweg über Münchner und Bahnhofstraße und der andere in der Altstadt. Der Wegeplan liegt in allen teilnehmenden Geschäften und der Tourist-Info aus, online kann dieser unter www.ampertaler-krippenfreunde.de abgerufen werden.

An einzelnen Schaufenstern sind QR-Codes angebracht – mit dem Smartphone können Interessierte damit direkt auf den Krippenpfad in Google-Maps zugreifen und erhalten dazu weitere interessante Informationen zu den Krippen.

Krippenbau-Tradition für alle

Die Krippenfreunde engagieren sich, das Brauchtum des Krippenbaus und die Tradition des Krippenaufstellens zu fördern. Wer gerne seine eigene Krippe bauen oder dem Verein beitreten möchte, ist gerne willkommen.

Der Krippenpfad in Dachau ist für Geschäfte und Besucher kostenfrei. Die Krippenfreunde freuen sich, wenn der weihnachtliche Gedanke gelebt wird und die Geschäftsinhaber oder Besucher des Krippenweges soziale Einrichtungen im Landkreis unterstützen. Die Krippenbauer unterstützen das Haus des Lebens Dachau e.V. – eine Mutter-Kind-Einrichtung in Hebertshausen. (Infos und Spendenkonto unter www.haus-des-lebens-dachau.de)

Weitere Infos und genaue Wegführung auf www.ampertaler-krippenfreunde.de.

north