Klinik-Feuerwehr in Tansania

Ramona Schmid, Florian Scharf und Alexander Grögeder (von li) bei der Übergabe der Ausrüstung im Dachauer Gerätehaus. (Foto: Feuerwehr Dachau)
Ramona Schmid, Florian Scharf und Alexander Grögeder (von li) bei der Übergabe der Ausrüstung im Dachauer Gerätehaus. (Foto: Feuerwehr Dachau)
Ramona Schmid, Florian Scharf und Alexander Grögeder (von li) bei der Übergabe der Ausrüstung im Dachauer Gerätehaus. (Foto: Feuerwehr Dachau)

Dass in der tansanischen Metropole Mwanza derzeit Klinikmitarbeiter zu Brandbekämpfern ausgebildet werden können, das liegt nicht zuletzt auch am Engagement der Dachauer Feuerwehr. In der zweitgrößten Stadt Tansanias hat der Wasserburger Missionar und Arzt Dr. Thomas Brei in den letzten Jahren eine regionale Klinik förmlich aus dem Boden gestampft. Auf dem Gelände eines Klosters steht heute das St. Clare Hospital und bietet der überwiegend sehr armen Bevölkerung medizinische Versorgung.

Vor fast zehn Jahren waren damals Florian Scharf, hauptberuflich bei der Feuerwehr Dachau, und Ramona Schmid in Tansania bei Dr. Brei, um in seiner damaligen Wirkungsstätte Breis mitzuarbeiten und einen Ambulanzdienst aufzubauen. Der Kontakt riss nie ab, und als Dr. Brei mit seiner Idee, eine klinikeigene "Betriebsfeuerwehr" aufzubauen an Ramona Schmid und Florian Scharf herantrat war klar, dass man unterstützen musste.

Mwanza verfügt zwar über eine Berufsfeuerwehr, die technische Ausstattung und die Anfahrtszeiten sind jedoch mit europäischen Standards nicht vergleichbar. Um einen Brand in der Klinik zumindest eindämmen zu können, sollten daher Klinikangestellte in punkto Brandbekämpfung ausgebildet werden. Hierfür bedurfte es Ausrüstung und Schutzkleidung, Alter kein Problem, nur funktionieren musste sie!

Da konnte die Feuerwehr Dachau helfen. Feuerwehrtechnische Ausrüstung die noch funktioniert, jedoch zum Beispiel aufgrund gesetzlicher Vorgaben ausgemustert werden musste, wurde im August dieses Jahrs zusammen mit Gerätschaften der Feuerwehren aus Bad Tölz, Wegscheid und Wasserburg in einen Container verladen und nach Tansania verschifft.

Nun, im November angekommen, reiste Ramona Schmid mit ihrem Lebensgefährten Alex Grögeder, auch einem Berufsfeuerwehrmann, nach Mwanza, um dort die Ausbildung der künftigen Brandschützer zu starten. So kommt es, dass in Tansania Feuerwehrtechnik aus Dachau ein "zweites Leben" bekommen hat und Menschenleben retten kann. "Wir wünschen unseren tansanischen "Kollegen" und "Kolleginnen" viel Erfolg", so die Dachauer Feuerwehrler.

Mehr zur Klinik und für Spenden unter www.stclare-foundation.com/de

north