Sicherheitswacht in Karlsfeld

Die Polizeiinspektion Dachau will in Karlsfeld eine Sicherheitswacht einrichten. (Foto: PP)
Die Polizeiinspektion Dachau will in Karlsfeld eine Sicherheitswacht einrichten. (Foto: PP)
Die Polizeiinspektion Dachau will in Karlsfeld eine Sicherheitswacht einrichten. (Foto: PP)

„Hinsehen statt wegschauen!“ – Nach diesem Motto leisten Angehörige der Bayerischen Sicherheitswacht einen aktiven Beitrag für die Sicherheit und Ordnung in ihrer Heimat. Die Polizeiinspektion Dachau beabsichtigt in engem Zusammenwirken mit der Gemeinde Karlsfeld die Einrichtung einer Sicherheitswacht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Vor diesem Hintergrund sucht die Dachauer Polizei Ehrenamtliche für die Sicherheitswacht in Karlsfeld.

5 bis 20 Stunden pro Monat

Bewerberinnen und Bewerber müssen mindestens 18 Jahre und dürfen höchstens 62 Jahre alt sein und haben eine abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung nachzuweisen. Zudem sollten sie sich mit etwa fünf bis zwanzig Einsatzstunden pro Monat einbringen. Bewerberinnen und Bewerber müssen die deutsche Sprache sicher beherrschen und für die fußläufige Tätigkeit im Außendienst gesundheitlich geeignet sein. Das vorhandene Interesse am kommunikativen Umgang mit anderen Menschen ist ebenso eine wichtige Voraussetzung.

Gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Die öffentliche Sicherheit und Ordnung ist nicht allein eine Aufgabe der Polizei, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Die Sicherheitswacht ist sichtbarer und aufmerksamer Ansprechpartner für die Bevölkerung. Durch die öffentlich wahrnehmbare Präsenz wird das Sicherheitsgefühl jedes Einzelnen gestärkt. Die Sicherheitswacht wirkt durch ihre Anwesenheit möglichen Sicherheitsstörungen präventiv entgegen und beseitigt in Absprache mit der Polizei kleinere Ordnungsstörungen und Gefahrensituationen selbständig.

Angehörige der Sicherheitswacht übernehmen keine originären polizeilichen Aufgaben. Sie verfügen über dieselben Rechte wie jeder andere Bürger auch und haben darüber hinaus weitergehende Eingriffsbefugnisse. Sie wirken eng mit der Polizei Dachau zusammen und sind damit ein zusätzlicher und wertvoller Baustein der örtlichen Sicherheitsarchitektur.

Einen örtlichen Schwerpunkt sieht die Polizeiinspektion Dachau in Parks und Naherholungsgebieten, an Sport- und Grünanlagen sowie in der Umgebung von Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel, bei lokalen Veranstaltungen im öffentlichen Raum und in Einkaufsmeilen.

Interessierte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Dachau unter Telefon 08131-5610 oder an pp-obn.dachau.pi@polizei.bayern.de in Verbindung setzen. Weitere Informationen zur Bayerischen Sicherheitswacht unter www.polizei.bayern.de/wir-ueber-uns/sicherheitswacht abgerufen werden.

north