Schwerer Verkehrsunfall auf der B 417

Am Samstag, den 17. September gegen 13.15 Uhr, kam es auf der B 471 zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 55-jährige Fahrer eines Behinderten-Fahrdienstes fuhr mit seinem Mercedes-Sprinter von Dachau kommend in Richtung Fürstenfeldbruck. Kurz vor Feldgeding geriet der Mann aufgrund bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Ein entgegenkommender Ford konnte gerade noch ausweichen und so einen Zusammenstoß vermeiden, der hinter ihm fahrende Audi A6 stieß jedoch frontal mit dem Mercedes zusammen. In dem Audi befand sich der 55-jähriger Fahrer aus Dachau und seine zwei Jahre alte Tochter, die bei dem Zusammenstoß beide schwer verletzt wurden.

Der Fahrer des Audi wurde im Fahrzeug eingeklemmt und mußte von THW und Feuerwehr befreit werden. Sowohl der Vater als auch die Tochter mussten jeweils mit Hubschraubern in umliegende Kliniken geflogen werden. Der Fahrer des Mercedes befand sich zum Unfallzeitpunkt alleine im Fahrzeug und wurde lediglich mittelschwer verletzt.

Zur Klärung der Unfallursache wurde außerdem ein Gutachter hinzugezogen, weshalb die B 471 für etwa fünf Stunden für beide Richtungen gesperrt werden musste.

north