17.11°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 23. May 2022 · 00:36 Uhr
 
 
 

Doppelte Bayerische Meister

Bunnyhunters auf Gold- und Silberkurs

Der Bayerische Meistertitel ging an Magnus Christmann, Christoph Hanselmann, Felix Brandl, und Michelle Pfaller (von li). (Foto: SV Dachau)

Nach Abschluss der Championstour 2019 stand für die bayerischen Aquaballer noch ein letzter Höhepunkt in dieser Saison an. Im Freibad in Grafing trafen sich die Teams aus Ebersberg, München, Schweinfurt, Ingolstadt und Dachau, um die Bayerischen Meisterschaften auszuspielen.  Mangels teilnehmender Mannschaften in den anderen Wertungsklassen, konnte allerdings nur die Jugend offiziell ihren Meister ausspielen.

Die Dachauer Bunnyhunters konnten zwei Jugendteams stellen, die Blue Sharks aus Ingolstadt, die Schweinfurter Aquatigers und die Wild Crocs aus Ebersberg jeweils eins. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden. Dabei erwischten beide Dachauer Teams einen Sahnetag und belegten am Ende die Plätze eins und zwei. Da die erste Mannschaft das interne Duell deutlich für sich entscheiden konnte, ging der Bayerische Meistertitel schließlich hochverdient an Magnus Christmann, Felix Brandl, Christoph Hanselmann und Michelle Pfaller. Und für Felix Brandl, der schon mit den Youngsters den Deutschen Meistertitel holen konnte, war es bereits der zweite große Triumph in dieser Saison.

Die Spiele der zweiten Mannschaft verliefen deutlich enger und spannender und die Dachauer mussten sich gegen teilweise körperlich überlegene Gegner behaupten. Aber am Ende konnten Magdalena Sperl, Elias Elfahim, Lean Kalteis und Stephan Albert, bis auf die Niederlage gegen die eigene Erste, das Becken immer als glücklicher Sieger verlassen. Für die junge Mannschaft stellt dies einen tollen Erfolg dar und unterstreicht, dass die Bunnyhunters auch in der kommenden Saison im Nachwuchsbereich bestens aufgestellt sind.