12.97°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 4. April 2020 · 15:35 Uhr
 
 
 

Ahnenforschung

Oft wird man durch Zufall unerwartet mit der Frage nach der eigenen Familiengeschichte konfrontiert. Da findet sich ein altes Foto, ein Tagebuch, Heimatbriefe von der Kriegsfront oder ein alter Ahnenpass im Keller oder Speicher. Oder ein betagter Verwandter fängt unerwartet an, aus der Vergangenheit zu erzählen. Das kann der Moment sein, der einen fesselt und nicht mehr los lässt. Man will mehr wissen. Aber wie stellt man das an?

Dieser Abend, am Mittwoch den 5. April, gibt einen Überblick über die Thematik und beschreibt den Einstieg in die Familienforschung und zeigt auf, welche Schwierigkeiten sich bei der »Ahnenforschung« ergeben können. Ort der Veranstaltung, die von 19.30 Uhr bis 21 Uhr dauert, ist der Seminarraum der Schule in Odelzhausen. Die Teilnahme kostet den Besucher fünf Euro. Anmeldung erfolgt per Telefon unter 08134-55 54-67 oder per Fax unter 08134-55 54-77, Anmeldeschluss ist der 28. März.

Der Schwerpunkt liegt bei der Spurensuche im bayerisch-österreichisch-böhmischen Raum, da jede Region ihre eigenen geschichtlichen Strukturen und Besonderheiten hat. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, auf Fragen wird gerne eingegangen, dieser Abend steht auch Kurzentschlossenen offen. Kursleiter ist Heimat- und Familienforscher, Vorsitzender des Vereins für Denkmalpflege und Penzberger Stadtgeschichte, Alexander Peren.