7.16°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 4. April 2020 · 23:46 Uhr
 
 
 

Gewerbegebietsausweisung

Boden- und Landschaftsverlust nicht hinnehmbar

Vor einiger Zeit wertete die Gemeinde Odelzhausen den Flächennutzungsplan aus, der östlich der Autobahn Richtung Schloss weitere Gewerbegebiete ermöglichen würde. Das wäre aus der Sicht des BUND Naturschutzes das Einfallstor für eine sehr große Gewerbeentwicklung Richtung Wiedenzhausen. Dies hält der BUND aus mehreren Gründen für falsch.

Odelzhausen hat jetzt schon ein sehr großes Gewerbegebiet, ein weiterer Boden- und Landschaftsverlust ist nicht hinnehmbar. Die jetzt diskutierte Lokalisation wäre der höchste Punkt Odelzhausens. Hier würde sich sicher ein Betrieb wie eine Tankstelle, ein Autohof oder ein Schnellrestaurant ansiedeln, was auf den ganzen Ort negative Auswirkungen hätte.

Um all dies zu verhindern, hat der BUND im letzten Sommer das Gebiet von einem Biologen untersuchen lassen, der mehrere nach Bundesnaturschutzgesetz geschützte Arten festgestellt hat. Wenn die Gemeinde an der Planung festhält, ist eine große artenschutzrechtliche Untersuchung notwendig. Dies würde für die Gemeinde zu einem erheblichen Zeit- und Geldaufwand führen. Der BUND geht davon aus, dass die Gemeinde die Planungen einstellen wird.