13.06°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 31. May 2020 · 23:44 Uhr
 
 
 

Navi leitet fehl

Ein 39-jähriger Bulgare befuhr mit seinem Lkw mit Sattelanhänger am Donnerstag, den 12. Dezember gegen 12 Uhr die Verbindungsstraße von Kollbach in Richtung Rettenbach. Da sich an der Einfahrt von Rettenbach eine Baustelle befindet, leitete ihn sein Navi nach links auf einen Feldweg. Dabei kam er mit der rechten Seite seines Fahrzeugs auf die unbefestigte Bankette, sodass der gesamte Zug in den angrenzenden Graben rutschte.

Der Dieseltank wurde beschädigt, es lief Diesel in den Graben und dort in den kleinen Bach und das oberflächliche Erdreich. Durch die FFW Vierkirchen wurde der Tank abgedichtet, der Bach abgesperrt und das ausgelaufene Diesel abgebunden. Auch wurde die zuständige Fachbehörde des Landratsamtes Dachau verständigt und hinzugezogen.

Zur Bergung des Sattelzuges wurde eine Spezialfirma mit Autokränen benötigt. Der Sattelzug musste erst entladen werden, dann wurde in einen angrenzenden Acker Kies aufgeschüttet, damit Stahlplatten zur Unterlage der Abstützung der Autokräne ausgelegt werden können. Zudem wurde verunreinigtes Erdreich ausgebaggert und entsorgt. Nach Durchführung aller Maßnahmen wurde der bulgarische Fahrer wieder entlassen.

Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe dürfte zirka 40.000 Euro betragen.