4.14°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 27. November 2021 · 12:18 Uhr
 
 
 

Mit dem »Quali« in der Tasche ins Berufsleben

Schulabschluss an der Dr.-Elisabeth-Bamberger-Schule

Für viele Lacher sorgten die Lehrer der EBS mit ihrem Sketch über einen normalen Schultag. (Foto: EBS)

Am Mittwoch, den 28. Juli, hat die Dr.-Elisabeth-Bamberger-Schule (EBS) ihre Neuntklässler verabschiedet. Trotz corona-bedingter Einschränkungen war die Entlassfeier ein absolutes Highlight für die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern. Schulleiterin Petra Weindl lobte die Schüler: »Ihr habt gelernt, euch Ziele zu setzen, diese zu verfolgen und ihr habt viel über Teamfähigkeit gelernt. All diese Fähigkeiten werdet ihr jetzt brauchen – denn außerhalb dieser Schule wird von euch erwartet, dass ihr dies könnt«. Bester Schüler war Kai Stähler, der den qualifizierenden Mittelschulabschluss mit dem hervorragenden Notenschnitt von 1,6 abgeschlossen hat.

Ein buntes Programm ergänzte den ersten Teil der Abschlussfeier. Lehrer der EBS spielten in einem Sketch »einen ganz normalen Schultag« der neunten Klasse nach. Jeder Lehrer war so verkleidet, dass die Schüler nicht lange raten mussten, von wem sie dargestellt wurden. Ihre Eigenheiten und ihre Art den Unterricht zu bereichern, wurden so köstlich dargestellt, dass die Schüler und Eltern aus dem Lachen nicht mehr herauskamen.

Konrektor Rainer Cox textete die Melodie der ‚oidn Rittersleit‘auf die ‚oidn Neintklassleit‘ um und karikierte damit jeden Schüler auf eine lustige und liebevolle Weise, sodass die nächsten Lacher garantiert waren.

Zum Abschlusszeugnis erhielt jeder Schüler von der Klassenlehrerin Barbro Rheinsberg und der Heilpädagogischen Unterrichtshilfe Danijela Nesic eine Eulenfeder und einen Glücksstein als Erinnerung an die erlebnispädagogischen Elemente, mit Hilfe derer unter anderem die emotionale und soziale Entwicklung der Schüler gefördert wurde.