-1.2°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Wednesday, 3. March 2021 · 09:16 Uhr
 
 
 

Spende vom Aufzugbauer kommt gut an

Butz & Neumair spendet FFP2-Masken an die Dachauer Tafel

Firmeninhaber und Geschäftsführer Jürgen Neumair übergibt Edda Drittenpreis die gespendeten FFP2-Masken. (Foto: privat)

Seit 18. Januar gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Diese rasche Entscheidung des bayerischen Kabinetts hat die Bürgerinnen und Bürger Bayerns vor vollendeten Tatsachen gestellt und vor allem schnellen Handlungsbedarf gefordert. Solch rasche Regelungen erfordern auch entschlossene Reaktionen. So überlegte der Firmeninhaber und Geschäftsführer von Butz & Neumair Aufzugbau in Bergkirchen, Jürgen Neumair, nicht lange. Er trat spontan mit Edda Drittenpreis in Verbindung und fragte direkt und unkompliziert nach, ob Bedarf an den teuren FFP2-Masken besteht.

»Natürlich tut es das und wir sind froh über jede Hilfe, die wir bekommen können«, so die engagierte Leiterin der Dachauer Tafel, die seit fast 20 Jahren das Haus am Fuße der Altstadt führt. Es sind etwa 85 hilfsbedürftige Senioren, die über die Dachauer Tafel unterstützt werden. »Wir helfen gerne und direkt, dort wo Hilfe benötigt wird. Wir sind alle Kinder dieser Region. Sie und ihre Menschen, liegen uns am Herzen« so Neumair. »Mehr denn je, müssen wir alle zusammenhalten und gerade für diejenigen da sein, die es besonders in diesen Zeiten noch schwerer haben als zuvor«.

Der Aufzugbauer spendete 200 FFP2-Masken an die Tafel und sogar Radio Arabella will in der Rubrik »Liebling der Woche« darüber berichten. Doch darum geht es Neumair nicht. Er hofft, dass viele diesem Beispiel folgen und den hohen Bedarf unterstützen - jeder wie er kann.