12.98°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 20. April 2021 · 19:16 Uhr
 
 
 

Night of the Sounds

Kneipenfestival Altomünster am 11. April

Großer Andrang herrscht immer beim Kneipenfestival. (Foto: Alto-Bad eV)

Am 11. April ab 20.30 Uhr geht es los: Dann treten die ersten Bands beim Kneipenfestival in Altomünster auf die Bühnen und lassen ihrer Musik freien Lauf. Die Klangbreite ist wieder vielstimmig: Sie reicht von Acca Dacca, die AC/DCs australischen Kult-Rock covern, bis Acht Bier später, bei denen auch deutsche Texte einfließen. Es spielen Größen der Branche, etwa Harp-Solist Hubert Hofherr von The Ramblers, und Senkrechtstarter aus der Region – zum Beispiel die Band Opricum, die ausschließlich Selbstkomponiertes auftischt. Neben Bewährtem wie Fosterchild und Big Pack greifen frisch Prämierte zum Mikro: Deching Sky aus dem Altmühltal oder Der Wolle, der bereits den Circus Krone gerockt hat. Für den größten Gig des Abends sorgen die Crispy Horns und rücken mit 20-köpfigem Ensemble im Rossstall an.

Das Spielprinzip ist gleich geblieben: Zwei bis drei Bands heizen bis tief in die Nacht die sieben Bühnen von Kappler- und Maierbräu, dem Barwerk beim Herzog und dem Café Mair ein. Das Kneipenfestival geht ins 14. Jahr und findet 2015 zum zweiten Mal unter der Regie des Alto-Bad e.V. statt. Der Verkauf an drei Kassen beginnt ab 19.30 Uhr, die Eintrittsbändchen kosten 9 Euro, www.kneipenfestival-altomuenster.de .