13.32°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 4. August 2020 · 05:21 Uhr
 
 
 

7.500 Behelfsmasken

Schutz gegen das Corona-Virus

Mit gespendeten Behelfsmasken wird das Franziskuswerk Schönbrunn zurzeit unterstützt. (Foto: Franziskuswerk)

»Es ist unglaublich, aber seit unserem Spendenaufruf Ende März haben wir knapp 7.500 Behelfsmasken erhalten. Zahlreiche Firmen und Privatpersonen haben für uns genäht. Ein tolles Zeichen der Solidarität!« Rosemarie Kreutmeier, die Hygiene-Fachberaterin für die Erwachsenen-Wohngruppen, bedankt sich herzlich für die Zeit und das Engagement der Näherinnen und Näher.

Die Masken werden gewaschen, bevor sie an die Wohngruppen ausgegeben werden. Der Bedarf ist enorm und es werden immer noch Masken gebraucht. Masken, die heute gespendet werden, werden morgen schon verteilt. »Das Engagement in der Bevölkerung und bei den Kolleginnen ist unverändert hoch. Aktuell freuen wir uns auch über gespendete Stoffe, die bei mindestens 60 Grad gewaschen werden können, wie zum Beispiel alte Vorhänge oder Bettwäsche aus Baumwolle. Daraus können weitere Masken genäht werden«, erzählt Kreutmeier weiter.

Stoffe und genähte Masken können an die Schönbrunner Infozentrale an der Viktoria-von-Butler-Straße 2 in 85244 Schönbrunn geschickt oder dort abgegeben werden. Fragen zu Material oder Nähanleitungen beantwortet gerne Rosemarie Kreutmeier, erreichbar unter rosemarie.kreutmeier@schoenbrunn.de.