-0.59°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 15. April 2021 · 09:46 Uhr
 
 
 

Geschenke vor der Tür

Rotary Club beschenkt Altenheim Marienstift

Geschenkübergabe vor dem Marienstift mit (von li) Hans Ulrich Golz, Carola Hain-Fischer und Till Pabst. (Foto: Dr. Annegret Braun)

Es ist nur ein kleines Geschenk, aber eines, das von Herzen kommt. Der Rotary Club Dachau hat für alle Bewohner und Bewohnerinnen des Altenheims Marienstift eine Schachtel Pralinen gekauft, schön eingepackt, und einen Weihnachtsgruß dazu geschrieben. »In jeder der handgeschriebenen Karten haben wir unsere persönliche Weihnachtswünsche ausgedrückt«, erklärt die Rotary-Präsidentin Carola Hain-Fischer. »Wir wollen damit zeigen, dass uns jeder einzelne Bewohner wichtig ist«.

Letztes Jahr an Weihnachten hat der Rotary-Club Dachau die Wünsche der Senioren und Seniorinnen entgegengenommen und die Geschenke bei einem Besuch persönlich überreicht. Doch in diesem Jahr ist alles anders. »Was können wir tun, um den Menschen eine Weihnachtsfreude zu machen«, wollte der Rotary Club von Heimleiter Till Pabst wissen und hat ihn zu einem Zoom-Meeting des Rotary Clubs eingeladen, um über die aktuelle Lage zu berichten. Er erzählte, wie schwierig es für die Menschen sei, die Kontaktbeschränkung und Einsamkeit auszuhalten. Viele möchten nicht mehr leben. Auch für die Betreuer und Betreuerinnen ist die Belastung hoch. »Es ist schwierig, den Menschen unter diesen beklemmenden Umständen Lebensmut zu vermitteln«, erklärt Till Pabst. »Und dennoch: Manchen Bewohnern und Bewohnerinnen gelingt es, die Krise als neue Chance wahrzunehmen. Sie sind offener geworden und knüpfen neue Freundschaften«.

Für das Personal des Altenheims ist es eine sehr schwierige Aufgabe, einen Weg zu finden zwischen den vielen Verordnungen und Regelungen und dem Wohlbefinden der Bewohner und Bewohnerinnen. Till Pabst und seinem Team scheint es zu gelingen. Es werden alle erdenklichen Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um den Senioren und Seniorinnen zu ermöglichen, einmal am Tag Besuch im eigenen Zimmer zu empfangen. Doch es bleibt eine große Herausforderung, den Lebensmut der Heimbewohner zu stärken und sie gleichzeitig zu schützen. Eine kleine Delegation des Rotary Clubs Dachau, Carola Hain-Fischer, Hans Ulrich Golz und Annegret Braun, haben Till Pabst die Geschenke überreicht, im Freien, vor dem Eingang des Altenheims. Er nimmt sie in Empfang und bedankt sich herzlich: »Es bedeutet uns viel, dass Sie an uns denken«.