14.99°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 11. July 2020 · 09:19 Uhr
 
 
 

»Wir fahren öffentlich«

Für einen zukunftsfähigen ÖPNV in der Region

Treffen am Dachauer Bahnhof (von li) Christiane Kern, Dr. Christoph Maier, Herbert Bengler, Hubert Böck, Annette Ganssmüller-Maluche, Omid Atai und OB Florian Hartmann. (Foto: SPD)

SPD-Landratskandidatinnen und -kandidaten auf der Schiene unterwegs. Am Dienstag, den 28. Januar, sind auf Initiative des Brucker Landratskandidaten Dr. Christoph Maier, Annette Ganssmüller-Maluche (München-Land), Christiane Kern (Starnberg), Hubert Böck (Dachau), Omid Atai (Ebersberg) und Herbert Bengler (Freising) einen ganzen Tag öffentlich durch die Region fahren. Mit S-Bahn, Regio und Bus von Gräfelfing über Starnberg, Fürstenfeldbruck, Dachau, Ebersberg bis nach Freising. Dr. Christoph Maier: »Wir wollen damit ein starkes und solidarisches Zeichen für die Zukunft der öffentlichen Mobilität setzen«.

Klimaschutz und der Verkehrsinfarkt lassen uns keine Wahl: In Zukunft muss die öffentliche Mobilität Vorrang haben. Dafür muss endlich massiv und schnell in die Mobilitätsinfrastruktur investiert werden. Die Verkehrswende kann nur gelingen, wenn der ÖPNV leistungsfähig, zuverlässig und bezahlbar wird.

Am Bahnhof in Dachau trafen die Kandidaten Oberbürgermeister Florian Hartmann. Er berichtete von der Einigung mit der Bahn über die notwendige Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes. Nun kann hier der Busparkplatz endlich erweitert werden. Die Landratskandidaten waren begeistert vom Dachauer Fahrradparkhaus mit 1.200 Stellplätzen. Hier sieht man was erreicht werden kann, wenn der verantwortliche Bürgermeister hinter seinen Themen steht.

Der Dachauer SPD-Landratskandidat Hubert Böck betonte noch einmal die Takterweiterung des S-Bahnastes nach Altomünster mit mindestens einem durchgängigen Halbstundentakt, Kapazitätserweiterung in den Stoßzeiten, Umsetzung des Nordrings und alternative Einrichtungen, wie zum Beispiel eine Seilbahn.

Das sind die konkreten Forderungen der SPD-Kandidaten für einen leistungsfähigen öffentlichen Personen-Nahverkehr:

Endlich Schluss mit dem S-Bahn-Chaos, Investitionen in Züge, Strecken, Bahnhöfe und technische Infrastruktur (Stellwerke!)

Taktverdichtung auf allen S-Bahn-Linien, Langzüge in den Stoßzeiten

Barrierefreier Ausbau aller Bahnhöfe

Neue Querverbindungen mit Bussen und Seilbahnen (zum Beispiel von Bruck über Maisach nach Dachau), vertikale Taktvernetzungen

ÖPNV bis 18 kostenfrei, 365 Euro-Jahresticket für alle

Radwegnetze mit Schnelltrassen ausbauen

Leistungsfähige Mobilitätsstationen an allen Bahnhöfen, dort Vernetzung öffentliche und individuelle Mobilität

Digitale und ganzheitliche Nutzerportale