17.81°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 1. October 2020 · 15:42 Uhr
 
 
 

Bauarbeiten

Alte Römerstraße und Pater-Roth-Straße gesperrt

Aufgrund von umfassenden Bauarbeiten an der Kreuzung Alte Römerstraße/Robert-Bosch-Straße im Zusammenhang mit der Neugestaltung des Besucherparkplatzes der KZ-Gedenkstätte Dachau, sowie parallel stattfindender Arbeiten in der Pater-Roth-Straße, ist die Zufahrt zur KZ-Gedenkstätte Dachau vom 19. Oktober bis voraussichtlich 16. November nur eingeschränkt möglich. Eine Umleitung zum Besucherparkplatz der KZ-Gedenkstätte Dachau aus südlicher Richtung ist ausgeschildert.

Die Bushaltestelle »KZ-Gedenkstätte« wird während der Bauarbeiten nicht angefahren – die nächstgelegene Haltestelle ist die »Newtonstraße«. Von dort leiten Wegweiser die Besucher zur KZ-Gedenkstätte und zurück. Besucher, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, müssen daher mit einem Fußweg von etwa 15 Minuten von der Haltestelle »Newtonstraße« zur KZ-Gedenkstätte rechnen.

Auch bei Anfahrt mit Pkw und Bussen ist mit Verzögerungen zu rechnen. Besucher der Gedenkstätte werden gebeten, dementsprechend mehr Zeit für die Anreise einzuplanen. Die Anfahrt zum Besucherparkplatz der KZ-Gedenkstätte Dachau aus nördlicher Richtung ist über die Alte Römerstraße weiterhin möglich. Aus südlicher Richtung ist eine Umleitung ab der Kreuzung Alte Römerstraße/Fraunhoferstraße durch das Gewerbegebiet Dachau-Ost ausgeschildert.

Die Umleitung führt von der Fraunhoferstraße über die Straße »Am Hörhammermoos« in die Robert-Bosch-Straße. Über die Otto-Hahn-Straße und die Hans-Böckler-Straße können Besucher der KZ-Gedenkstätte schließlich den Parkplatz über die Alte Römerstraße erreichen. Eine Anfahrt über die Pater-Roth-Straße ist nicht möglich, da diese ebenfalls für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist.

Die Bauarbeiten sind nötig, um den künftigen Besucherparkplatz der KZ-Gedenkstätte an die Alte Römerstraße anzubinden. Außerdem werden Arbeiten an der Kanalisation durchgeführt sowie Kabel verlegt. Durch die neu gestaltete Zufahrt ist damit zu rechnen, dass auch in Stoßzeiten der Verkehrsfluss auf der Alten Römerstraße nicht mehr beeinträchtigt wird. Dadurch wird die Belastung der Anwohner durch den Publikumsverkehr erheblich reduziert.