15.06°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 26. May 2020 · 12:27 Uhr
 
 
 

Einer für alle, alle für...

Das engagierte Richter-Team

Einer für alle, alle für einen... also den bekannten Wahlspruch der drei Musketiere, dass jeder für jeden einsteht, sich einer auf den anderen verlassen kann, habe ich nicht ohne Grund für das aktuelle ProfiPorträt  der Bauelemente Richter GmbH gewählt. Doch eins nach dem anderen... Hatte ich damit gerechnet, dass mir die Geschäftsführung, Uschi Richter und Stephan Absenger, Neues aus ihrer großen ständigen Hausausstellung zeigen, so in Sachen Fenster, Türen, Beschattung oder Wintergärten, war ich ganz schön auf dem Irrweg. Gut, neue Innentüren würden sie präsentieren, erfuhr ich auf die Schnelle, und auch, dass die Markisen-Winterpreise noch bis Ende Februar (!) gälten. Viel mehr sei er daran interessiert, so Stephan Absenger, sich einmal auf diesem Weg bei seinem Team zu bedanken. Bedanken für die über Jahre gute und ständig von Kundenseite gelobte Arbeit der drei Montage-Teams. Auch die aus seiner Sicht perfekte Zusammenarbeit untereinander, und mit Geschäftsleitung und Büro sei einer ausdrücklichen Erwähnung wert. Gefiel mir, diese Einstellung, mal nicht Produkte und Dienstleistungen in den Vordergrund zu stellen, sondern den »team spirit« im Hause Richter. Andererseits kenne ich das Dachauer Familienunternehmen, nein, nicht seit den Anfängen vor 46 Jahren, aber doch so zwei Jahrzehnte sicherlich. Daher weiß ich, wie gut das Betriebsklima bei Fenster Türen Richter – so die vom Unternehmensgründer Rudi Richter ursprünglich gewählte Firmierung – immer war und ist. Ohne Grund bleiben Mitarbeiter schließlich auch nicht ewig bei einer Firma! Kontinuität scheint das kleine aber wirksame Geheimnis zu sein, auf dem hier Belegschaftspolitik ebenso funktioniert wie das Auftreten, das Erscheinungsbild draußen beim Kunden. Bei den Haus- und Wohnungsbesitzern, die das Bauelemente Richter-Team gern weiterempfehlen und... es selbst auch immer wieder in Anspruch nehmen. Bestes Beispiel hierfür war die Baustelle im Dachauer Ascherbachweg, zu der mich Fachberater Karsten Dölle – der, übrigens, auch schon zehn Jahre dabei ist – mitgenommen hat. Eins der Richter-Teams, verstärkt durch einen neu eingestellten Monteur, war dort mit dem Fenstertausch beschäftigt. Auch neue Rollläden, elektrisch per Funk zu bedienen, bekommt die Kundin, die sich bereits bei der Wahl ihrer Hauseingangstür und, im Keller, in puncto Feuerschutztür, auf den Richter-Service verlassen hat. Auch sie scheint die Kontinuität zu schätzen... Kontinuität in Sachen Qualität.