13.68°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 25. September 2020 · 03:09 Uhr
 
 
 

Neu in Dachau-Ost

»Haus der Sicherheit« und »SEG24«

Die einen hatten von einem neuen Einbruch-Frühwarnsystem gehört und auch von mobilen Schutzmaßnahmen für unterwegs, die anderen wollten sich schlau machen in Sachen e-Mobilität. Ziemlich unterschiedliche Absichten, zugegebenermaßen, und doch trafen sie sich… an derselben Adresse: am Dachauer Ernst-Reuter-Platz. Das war am Samstag vor zwei Wochen, als sowohl im »Haus der Sicherheit« als auch bei »SEG24« Eröffnungsparty angesagt war. Geladen hatten Marco Reichlmayr, ja der von Schreibwaren Reichelmayr gleich um die Ecke, und sein Partner Andi Gottinger. Und beide präsentierten sich an diesem Tag in Hochform: einerseits als Berater rund um Sicherheit und e-Mobilität, andererseits aber auch als perfekte Gastgeber. Kommen, schauen, testen… war das Motto ihres durchwegs gut besuchten Eröffnungsspektakels am ersten August-Samstag. Und so hatte das Duo von 9 bis 18 Uhr alle Hände voll zu tun, um den Besuchern aus Nah und Fern hier die Sicherheitssysteme von »safe4u« und »KH Security« vorzustellen, ja, und dort die neue e-Mobilität  zu zeigen: e-Scooter… e-Roller… e-Motorräder… e-Seniorenfahrzeuge… Ne Menge Holz, nicht wahr, aber sie konnten noch eins draufsetzen: Künftig würden sie auch Segways verleihen und verkaufen. Aha, und wie passen Sicherheit und e-Mobilität denn zusammen? Gut, grundsätzlich hätten die beiden Geschäftsbereiche ja nichts miteinander zu tun, beantwortete Marco Reichlmayr lachend die immer wieder gestellte Frage nach dem Ladenkonzept, aber hinsichtlich der Beratung könnten sie beide sich ja nicht zweiteilen. Also hätten sie das »Haus der Sicherheit« und »SEG24« kurzerhand unter einem Dach vereint. Andi Gottinger vereinfachte die Begründung scherzhaft dahingehend, dass der gemeinsame Nenner ganz einfach die Steckdose beziehungsweise die Akkus seien… Gut aufgelegt und unterstützt vom Team von Schreibwaren Reichlmayr sorgten sie am Eröffnungstag zudem für Überraschungen. Nicht nur, dass sie mit einem überbordenden Büffet aufgewartet haben, nein, besonders ihre Test- und Sparangebote standen im Mittelpunkt des Interesses. So könne man bei ihnen jetzt das neue Einbruch-Frühwarnsystem von »safe4u« kostenlos und unverbindlich ausleihen und zuhause oder im Büro testen: also dort, wo Schutz eventuell nötig ist. Das Hauptaugenmerk am Eröffnungstag lag zweifelsohne aber auf den nigelnagelneuen e-Kleinkrafträdern: was sie kosten… wie weit die Reichweite pro Ladung ist… ob man einen Führerschein benötigt… ob es Zubehör gibt… wie es mit der Zulassung und Versicherung aussieht… Bei der Beantwortung dieser und weiterer Fragen sowie der Einweisung für eine Reihe von Probefahrten war Andi Gottinger in seinem Element. Dass er sich nicht heiser geredet hat, lag vielleicht daran, dass er sich ein Shot-Glas mit GreenSunJuice genehmigt hat. Freunde von ihm hatte er eingeladen, den im Kräutergarten Dachau hergestellten »Vital Booster« dem Eröffnungspublikum vorzustellen. Doch bevor ich abschweife, zurück zu den Testfahrten. Die seien jederzeit möglich, betonte das Duo Reichlmayr/Gottinger. Und auch das Eröffnungsangebot gelte bis zum Jahresende: Käufer eines e-Kleinraftrads bezahlen keinen Cent für Überführung und Montage – immerhin eine Ersparnis von rund 200 Euro! Ach ja, zudem helfe das SEG24-Team Interessenten beim Antrag auf einen Zuschuss von der Stadt Dachau. Wird der Antrag bewilligt, gibt’s 25 % der Anschaffungskosten, bis zu 1.000 Euro, erstattet. Das Wie-wo-was-wer und für wen erläutern interessierten Dachauern Marco Reichlmayr und Andi Gottinger gern. Selbstverständlich kostenlos und völlig unverbindlich…