15.44°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 26. May 2020 · 21:17 Uhr
 
 
 

Schnee, Sekt und Selters

Beratertag »Bad-Sanierung« gut besucht

2012 hatte er die Idee, zwei- bis dreimal jährlich lädt er seitdem ein zu seinen Beratertagen »Bad-Sanierung«. Auch diesmal waren Klaus Guderley und sein Team bestens vorbereitet, hatten Getränke kalt- und Canapés bereitgestellt. Die PowerPoint-Präsentation zur Bebilderung seines schon obligatorischen  Vortrags hatte er extra überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht. Der rote Teppich hin zum Studioeingang war ausgerollt. Alles gut… Wirklich alles? Nicht ganz. Denn während sich bisher bei seinen gern und gut besuchten Veranstaltungen schon vor der angekündigten Zeit Besucher die sprichwörtliche Klinke in die Hand gegeben haben, sah es letzten Samstagvormittags so aus, als ob Familie Guderley tagelang Häppchen essen müsse. Der Schuldige war gleich ausgemacht: der Schnee beziehungsweise die ungünstigen Witterungsverhältnisse. Lässt sich ja kein Hund hinterm Ofen vorlocken, verständlich. Doch dann, so gegen Mittag tröpfelten sie dann ein. Diejenigen, die wegen schlechten Wetters ihre Badsanierung nicht aufschieben wollen oder können. Und wurden dann belohnt: durch ausführliche Einzelberatungen. Klaus Guderley stand ihnen und ihren Wünschen ganz zur Verfügung. Und, vor allem, ihren Fragen Rede und Antwort. Eine neue Erfahrung für den Haustechnikprofi aus Hilgertshausen, der zu diesem Zeitpunkt wohl wünschte, dass sein Bäderstudio eine Stadtadresse in bester Lauflage hätte. Und dann, so um die zwölfte Stunde, ging’s Schlag auf Schlag. Die Parkplätze wurden knapp im Bereich der Guderley GmbH, die Eingangstür stand mehr offen als zu, das Studio füllte sich zunehmend. Plötzlich waren Sekt und Selters gefragt, die vorbereiteten Häppchen ein gern angenommener Imbiss. Deutlich später als angekündigt, konnte Klaus Guderley seinen Vortrag rund um die Erneuerung in die Jahre gekommener Bäder und WC halten. Kaum Fragen dazu, also hatte der »Traumbad-Gestalter« das Wesentliche offenbar berücksichtigt, schloss ich. Und sah, dass es mit Verspätung zwar, aber dann wie immer lief, wie am Schnürchen: Während manche Besucher des Beratertag sich mehr für die Technik im Bad interessierten, beispielsweise dafür, wie der Wasserablauf bei einer bodengleichen Dusche im Altbau funktionieren kann, ließen sich andere gern von den Ausstellungsobjekten anregen. Ideen sammeln, hörte ich so nebenbei, und Anregungen mit nach Hause nehmen… Ein Hightech-WC wurde dabei ebenso neugierig beäugt wie Klaus Guderleys völlig fugenloses Bad. Und wenn ich mich nicht täusche, gab’s besonders viele Fragen zur Wandgestaltung im Bad – seien es großformatige Fliesen, individuelle Wandpaneele oder wasserdichter Mineralputz. Nach wie vor aber ist die Barrierefreiheit im Bad Hauptthema an den Guderley-Beratertagen: behinderten- und altersgerecht, aber genauso in puncto Komfort und Wellness…