13.32°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 4. August 2020 · 05:13 Uhr
 
 
 

»Auf geht's, es gibt viel zu tun«

SPD Dachau startet in den Kommunalwahlkampf 2020

Selbstbewusster Amtsinhaber: »Es kann nur einen geben«, steht auf dem Schild hinter dem Rednerpult. (Foto: A. Förster)

Bei der Jahresauftaktveranstaltung der SPD im Thoma-Haus anlässlich der bevorstehenden Kommunalwahl war alles auf Dachaus amtierenden Oberbürgermeister Florian Hartmann zugeschnitten. Die neue Wahlkampf-Webseite www.teamhartmann2020.de wurde präsentiert und ein Video gezeigt, in dem der OB bei einer launigen Radltour durch Dachau die aus seiner Sicht wesentlichen Erfolge seiner sechsjährigen Amtszeit vorstellte. Dazu gehörte die Sanierung der Mittelschule Dachau-Süd, die Verlängerung der Busfahrzeiten bis Mitternacht, das Radl-Parkhaus am Bahnhof, die Nutzung von Flüsterasphalt bei der Straßensanierung, Schaffung von Kita- und Hortplätzen sowie bezahlbarem Wohnraum. In seiner daran anschließenden Rede betonte Hartmann die gute Zusammenarbeit im Stadtrat, die zu einer Menge guter Entscheidungen zum Wohle der Bürger geführt habe. Man habe gute Arbeit geleistet, etwa beim Thema sozial gerechte Bodennutzung, oder sei es auch nur beim Anlegen vieler neuer Blühstreifen. Auch dass die Stadt alle Maßnahmen realisieren konnte, ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen, ließ Hartmann nicht unerwähnt, ebenso wie die Tatsache, dass es mit ihm wieder einen gemeinsamen OB-Kandidaten mehrerer Stadtratsfraktionen gibt (Grüne und BfD unterstützen seine Kandidatur unter Verzicht auf eigene Kandidaten). Das sei zuletzt unter Alt-OB Dr. Lorenz Reitmeier vor über 50 Jahren der Fall gewesen.

Als Vision und Ziel für die Zukunft nannte Hartmann ein »noch sozialeres Dachau«, in dem nicht nur, wie in der Wirtschaft, auf Rentabilität geschaut werde, sondern auf die tatsächlichen Bedürfnissen der Menschen. Zum Beispiel beim Ausbau der Stromgewinnung durch regenerative Energien, beim erneuten Anlauf zur Ausweisung eines Landschaftsschutzgebiets am Tiefen Graben, bei der Erneuerung der Spielplätze, der Barrierefreiheit an den Haltestellen und beim Bau weiterer Sozial-Wohnungen und Hortplätze für Familien. »Mit uns bleibt Dachau eine Stadt mit Herz« erklärte Hartmann und erntete viel Applaus im vollbesetzten Stockmann-Saal.

Zuletzt stellte er sein »Team Hartmann« vor, das sich zu sechs zentralen Themenfeldern aufgestellt hat, von Familie über Mobilität und Soziales bis Umwelt und Zeitgeschichte. Als Idee für die Zukunft wurde beispielsweise der Aufbau eines Gründerzentrums genannt, um Dachau in punkto Wirtschaft ein stärkeres Profil zu geben, oder im Bereich Verkehr die Bündelung der Paketzustellung auf einen einzigen Versanddienstleister im Stadtgebiet. »Unser Ideenkorb ist prall gefüllt«, verkündete Hartmann, der sich nun auf einen spannenden Wahlkampf und viele Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern freut. »Auf geht's, es gibt viel zu tun.«