18.59°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 13. July 2020 · 10:27 Uhr
 
 
 

Badefahrt der SG Indersdorf

Bereicherung durch zusätzlichen Höhepunkt

Gruppenfoto der Sportler vor ihrem Bus (Foto: privat)

Nach einem ausgiebigen Bad in den Johannesbad Thermen in Bad Füssing machte sich der größte Teil der Gruppe am Nachmittag auf den Weg zum 34. Stadtlauf in das österreichische Mattighofen. Von Insidern auf die »schwere Strecke« über die 9,9 km durch die Stadt Mattighofen vorgewarnt, gingen die Indersdorfer Akteure entsprechend respektvoll in das Rennen. Nach den drei Runden waren aber alle voll des Lobes über die tolle und abwechslungsreiche Strecke und freuten sich über die erreichten Platzierungen.

Neben Stockerlplätzen für Siegrid Rauch und Barbara Sllinger im NW-Wettbewerb durften auch Berta Schiller, Dirk Hohmann und Michael Rauch bei der Siegerehrung auf eines der Treppchen steigen. Muskelkraft war im Anschluss an die Tombola gefragt, bei der die Glücksfee den Indersdorfern einen Super-Sonnenschirm zugelost hatte und die über 100 kg schwere Bodenplatte in den Bus gehievt werden musste. Das Gastgeschenk des Veranstalters, zwei große Partybrezen, sorgte nach der Rückkehr ins Hotel in Bad Füssing noch für eine spontane Party, die auch um Mitternacht noch nicht zu Ende war.

Am darauffolgenden Sonntag war nach dem obligatorischem Frühstückslauf und einem ausgiebigen Frühstück die Weiterfahrt nach Bad Griesbach auf dem Plan. Auch dort wurden das warme Thermalwasser noch ausgiebig genossen. Auf der Rückfahrt musste dann wieder der schon traditionelle Verpflegungshalt bei der Pizzeria da Mariella in Gangkofen eingelegt werden. Wieder zu Hause angekommen waren sich alle einig, dass es wieder einmal sehr schön war und man sich schon auf nächstes Jahr freut.