9.89°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 20. September 2020 · 06:49 Uhr
 
 
 

Bernhard Franke tritt erneut an

SPD-Gemeinderat geht in die Bürgermeisterwahl

Bernhard Franke geht 2020 wieder als Bürgermeisterkandidat der SPD an den Start. (Foto: SPD)

Rechtsanwalt Bernhard Franke tritt im März 2020 erneut als Bürgermeisterkandidat der SPD Petershausen an. Der 61-Jährige hat sich in den vergangenen Jahren seit der Kommunalwahl 2014 im Rat der Gemeinde Petershausen mit seiner sachlichen, analytischen und konstruktiven Art nicht nur bei der SPD-Fraktion, sondern auch bei den anderen Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderats Respekt und Anerkennung erworben. »Er hat im Haupt- und Finanz-, Rechnungsprüfungs- und Werkausschuss einen tollen Job gemacht«, betont die Vorsitzende der SPD-Petershausen, Hildegard Schöpe-Stein. »Gerade in einer Zeit, in der die Gemeinde in viele Projekte investiert und dabei auch Pflichtaufgaben erfüllt, ist Bernhard Franke genau der richtige Mann, um auf die Finanzen zu schauen!«

Der Petershausener Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht und Familienrecht, der auch eine Zweigstelle in München hat, will sich als Gestalter und Moderator in Petershausen als Bürgermeister einbringen. Seine Fähigkeit mit den Bürgerinnen und Bürgern respektvoll umzugehen und zu verhandeln, sowie Probleme sach- und interessengerecht zu lösen, bringt er als Rechtsanwalt naturgemäß mit. Bürgerfreundlichkeit und -beteiligung sowie Transparenz und die kontinuierliche und konsequente Verfolgung der gemeindlichen Ziele stehen ganz oben auf seiner Agenda. »Wichtig sind mir vor allem bezahlbarer Wohnraum, ein gutes soziales Miteinander, ein nachhaltiger Klimaschutz bis in den letzten Winkel unseres Planeten und bei all dem auch Visionen für eine lebendige und auch finanziell gesunde Gemeinde«, so der SPD-Kandidat.

Die offizielle Nominierung wird gemeinsam mit der Aufstellung der Liste aller Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat Petershausen erfolgen.