-0.59°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 15. April 2021 · 09:08 Uhr
 
 
 

Ehrenbürgerschaft für Stefan Kolbe

CSU-Wahlkampfauftakt in Offenbecks Weinkeller

Giovanni Setaro (BGM Muro Lucano) überreicht BGM Stefan Kolbe (re) die Urkunde als Ehrenbürger. (Foto: CSU)

Zum Auftakt des Wahlkampfs fand am letzten Sonntag für die 30 CSU-Mandatsbewerber ein außergewöhnliches Kandidatentreffen statt. Um sich auf die historischen Wurzeln der CSU Karlsfeld zu besinnen, wurde als Örtlichkeit der Weinkeller der Familie Offenbeck im Gut Rothschwaige gewählt. Dr. Rudolf Kauppe, der Schwiegervater von Wolfgang Offenbeck, war vor 61 Jahren einer der Mitbegründer des CSU-Ortsverbandes.

Nach allgemeinen Informationen über politische Gegebenheiten Karlsfelds und den gemeindlichen Haushalt verwöhnte Michele Fezzuoglio, Gemeinderatskandidat und Vorsitzender des Vereins »Basilicata«, der auch Mitbegründer der Städtepartnerschaft Karlsfelds mit der süditalienischen Stadt Muro Lucano ist, alle Anwesenden mit italienischen Schmankerln und schmackhaften Weinen aus der Region seiner ursprünglichen Heimat.

Während der zweite Bürgermeister Stefan Handl erzählte, wie die seit 2011 währende Städtepartnerschaft zustande kam, wurde die Versammlung von einem außergewöhnlichen Gast überrascht. Der Verein »Basilicata« hatte Muro Lucanos Bürgermeister Giovanni Setaro zu der Veranstaltung eingeladen. Doch damit nicht genug: Bürgermeister Setaro verlieh seinem Karlsfelder Amtskollegen in diesem würdigen Rahmen die Ehrenbürgerschaft von Muro Lucano. Vollkommen überrascht nahm Stefan Kolbe diese große Auszeichnung an, denn weder er noch die anderen Veranstaltungsteilnehmer waren eingeweiht.