13.32°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 4. August 2020 · 05:19 Uhr
 
 
 

Ehrung für die besten Mittelschüler im Landkreis

Zur Feierstunde in Dachau kommen alle Bürgermeister und der Landrat

Die ausgezeichneten Schüler des M-Zugs aus Bergkirchen und Dachau, eingerahmt vom Landrat, Schulamtsdirektor und den Bürgermeistern von Dachau und Bergkirchen. (Foto: A. Förster)

Schulamtsdirektor Albert Sikora sprach vielen aus dem Herzen: "Eine Gesellschaft mit lauter Studierten würde nie funktionieren", betonte er in seiner Ansprache vor den Schulleitern, Lehrern, Eltern und Schülern der Mittelschulen im Landkreis Dachau. »Menschen, die im Handwerk, im Handel und in der Pflege arbeiten, fördern das soziale Miteinander. Das wird zu selten gewürdigt«, fügte er hinzu. Und versicherte: »Wir sind stolz auf euch.« Damit zauberte er ein Lächeln auf die Gesichter der vielen Besucher des Festakts im Theatersaal des ASV Dachau. Die Schüler mit Bestnoten freuten sich, neben ihnen saßen ihre glücklichen Eltern und Lehrer und in der ersten Reihe die stolzen Bürgermeister der Landkreisgemeinden.

Den kulturellen Rahmen der Feierstunde bildete die Bläserklasse der kombinierten Real- und Mittelschule Odelzhausen, bestehend aus zwei Dutzend Fünftklässlern, die erst im November mit dem Instrumentenunterricht begonnen haben. Sie machten ihre Sache sehr gut, genau wie die Tänzerinnen von Hipstars, der Modern-Dance-Gruppe der Mittelschule Bergkirchen, sowie der Theatergruppe der Mittelschule Dachau Süd, die eine gelungene Parodie auf den Schulalltag präsentierten.

Die Ehrung der Schüler*innen übernahm Landrat Stefan Löwl, gemeinsam mit Albert Sikora und Schulrätin Claudia Bauer. Die 32 Mädchen und Jungen erhielten eine Urkunde und ein kleines Geschenk. Einen besonderen Preis vergab der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft der Sparkasse Dachau: Die fünf besten Schüler*innen des M-Zugs durften sich aussuchen, ob sie lieber eine dreitägige Studienreise nach Hamburg antreten oder ein neues iPad ihr Eigen nennen wollten. Erstaunlicherweise kamen vier der fünf besten Schüler*innen aus dem M-Zug der Mittelschule Bergkirchen. Hier scheinen besonders viele gute Schüler zu wohnen...