18.3°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 4. June 2020 · 15:29 Uhr
 
 
 

Endlich mal Chef sein

Dachauer Pflegeschüler leiten eine Station

Zehn Tage lang übernehmen die Auszubildenden des Helios Bildungszentrums Dachau/München die Station für Gefäßchirurgie im Amper-Klinikum Dachau. (Foto: Helios)

Die Schüler planen, organisieren und sind erster Ansprechpartner: 17 Auszubildende des Examenskurses zum Gesundheits- und Krankenpfleger leiten vom Samstag, den 17. bis Dienstag, den 26. Februar einen Teilbereich der Station C1-00 für Gefäßchirurgie. Das Projekt »Schüler leiten eine Station« ist Teil der praktischen Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Die angehenden Pflegekräfte arbeiten in drei Schichten und werden dabei von Praxisanleitern des Bildungszentrums und examinierten Fachkräften der Station unterstützt. Sie stehen ihnen bei möglichen Fragen zur Seite – und übernehmen im Notfall. Optimale Vorbereitung auf den Praxiseinsatz.

Die Examensschüler kümmern sich rund um die Uhr um den täglichen Ablauf in der Station. Zu ihren Aufgaben gehören die pflegerische und medizinische Versorgung der Patienten, die Dienstübergabe sowie die Pflegedokumentation. Auch organisatorische Tätigkeiten wie etwa die Bestellung von Medikamenten und Pflegematerialien zählen dazu. »Es ist schön zu sehen, wie sich die Examensschüler in ihrer Ausbildungszeit entwickelt haben,« sagt Dagmar Heimerl, Leiterin des Projekts »Schüler leiten eine Station«. »Die praktischen Erfahrungen, die sie während dieser zehn Tage auf der Station machen, fördern eigenständiges und verantwortungsvolles Handeln«, so die Praxisanleiterin am Helios Amper-Klinikum Dachau.

Seit acht Jahren bieten das Amper-Klinikum Dachau und das Helios Bildungszentrum Dachau/München den Auszubildenden zum Gesundheits- und Krankenpfleger diesen Einsatz an. Mit großem Erfolg: »Kommunikation in einem interprofessionellen Team und der Transfer der neuesten pflegetheoretischen Ansätze in die Praxis – das sind nur einige der Ziele des Projekts. Die angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger werden so optimal auf ihre künftigen Aufgaben als verantwortliche Pflegefachkräfte vorbereitet«, erklärt Heimerl.

Die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger im Bildungszentrum des Helios Amper-Klinikums Dachau beginnt am Dienstag, den 1. Oktober und schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Insgesamt dauert die Ausbildung drei Jahre und umfasst 2.100 theoretische und 2.000 praktische Unterrichtsstunden, die blockweise geleistet werden. Den Praxiseinsatz absolvieren die künftigen Gesundheits- und Krankenpfleger sowohl in den Helios Amper-Kliniken Dachau und Indersdorf als auch in den Helios Kliniken in München-Pasing und Perlach. Während ihrer Ausbildungszeit erlangen die Schüler ein hohes Maß an fachlichen und methodischen Kompetenzen, um die Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen aller Altersgruppen in der stationären und ambulanten Versorgung eigenverantwortlich durchführen zu können. Erfahrene Praxisanleiter betreuen und unterstützen sie über den gesamten Zeitraum hinweg.

Nach erfolgreichem Abschluss bieten sich den Absolventen zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie können auch ein Studium in den Bereichen Pflegemanagement, Pflegewissenschaft oder Pflegepädagogik anschließen.