17.7°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 1. August 2021 · 00:24 Uhr
 
 
 

Notbesetzung im Tierheim

Keine Fahrbereitschaft mehr garantiert

Bitte ein verletztes Tier immer in Sicherheit bringen, die Notrufnummer des Tierheims 08131-53 636 anrufen und das weitere Vorgehen abstimmen. (Foto: Tim Nöhrer/Pixabay)

Seit nunmehr 27 Jahren ist das Dachauer Tierheim 24 Stunden telefonisch erreichbar und fährt auch rund um die Uhr Einsätze. Dieser »Service« wurde von 17 bis 8 Uhr komplett ehrenamtlich von hauptsächlich zwei Personen erbracht. Krankheitsbedingt entfällt nun leider die Fahrbereitschaft während der Nachtstunden. »Wir möchten alle die ein Tier finden herzlich bitten, dieses ins Tierheim zu bringen und uns vorher über die Notrufnummer 08131-53 636 zu informieren. Es tut uns wirklich sehr leid, aber derzeit haben wir keine andere Wahl«, bedauert Silvia Gruber, Vorsitzende des Dachauer Tierschutzvereins.

Wegen weiterer Krankheitsfälle im Büro und bei den Pflegern arbeitet das Tierheim-Team auch tagsüber in einer minimalen Notbesetzung. Die verbliebenen Mitarbeiter bitten alle um Verständnis, wenn bei einem Anruf nicht sofort jemand losfahren kann. Verletzte Tiere bitte bergen und wenn möglich, selber ins Tierheim oder zum nächsten Tierarzt bringen – das würde das Team sehr entlasten.

Wie lange man noch tote Katzen im Landkreis bergen, identifizieren und den Besitzern zurückgeben kann, dass weiß niemand. »Falls wir kein Personalverstärkung finden, wäre dies die nächste Aufgabe, die wir den - eigentlich dafür zuständigen - Gemeinden überlassen müssten», so Gruber weiter. »Da die wenigsten Bauhöfe einen Chipreader besitzen, würden dann aber viele Tierbesitzer keine Informationen erhalten, ob ihr vermisstes Tier vielleicht überfahren wurde«.