13.68°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 25. September 2020 · 03:14 Uhr
 
 
 

Kräuterspitz vom DACHAUER LAND

»Ausgezeichnetes« Brot für den Sommer

Sie sind stolz auf ihr Sommerbrot (von li) Josef Riedlberger, Michaela Steiner, Georg Mair und Georg Kornprobst. (Foto: DACHAUER LAND)

»Wenn ein Teig zu Brot gebacken wird, ist das ein komplexer Prozess«, erklärt DACHAUER LAND Bäcker Georg Mair aus Altomünster. In der Hand das diesjährige Aktionsbrot: der DACHAUER LAND Kräuterspitz. Zehn UNSER LAND Bäcker, zwei aus dem DACHAUER LAND, beteiligen sich an der Aktion und backen aus regionalen Zutaten aromatischen Genuss für ihre Kunden, die das Brot bereits in den letzten zwei Jahren zu einem saisonalen Bestseller machten.

Am Freitag, den 19. Juni, wurde das aromatische Brot in Altomünster offiziell angeschnitten. Georg Mair und Georg Kornprobst nahmen die Herausforderung auch im dritten Jahr wieder an. Georg Mair zieht den  Kräuterspitz aus dem Ofen: resch gebacken aus DACHAUER LAND Weizen- und Roggenmehl, herzhaft gewürzt mit frischen und regionalen BIO Kräutern Rucola, Schnittlauch und Petersilie, aromatisch duftend.

Jahreszeitenprojekt mit dem Zacharias-Preis ausgezeichnet

Der Erfolg des Brotkonzeptes zeigt sich nicht nur in den Traditionsbäckereien. Er hat auch größere Wellen geschlagen: Die Kampagne »UNSER LAND – Jahreszeitenbrot« erhielt einen der renommiertesten Branchenauszeichnungen: den Zacharias–Kommunikationspreis für Handwerksbäcker. »Mit einem gemeinsamen Rezept und betriebseigenen Zutaten entstand eine neue Brotspezialität mit individuellen Geschmacksnoten. Das Konzept stärkt nicht nur den Wert regionaler Produkte, sondern sensibilisiert auch die Kunden«, lobte die Jury. Das Brot ist ein echter Gewinn(er) – dank der Auszeichnung und natürlich auch auf dem Tisch.

Der Sommer beginnt mit dem Anschnitt

Pünktlich zum Sommeranfang wird das neue aromatische Sommerbrot mit Kräutern in den Bäckereien vorgestellt. »Nähe schafft Vertrauen, das Getreide wurde rund drei Kilometer von der Backstube entfernt angebaut. Nach den strengen UNSER LAND Richtlinien halte ich die eine dreigliedrige Fruchtfolge ein und verzichte auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und Wachstumsregulatoren. Der Boden wird schonend bearbeitet, so Josef Riedlberger, Getreidelandwirt aus Xyger bei Altomünster.

»Kaum ein Handwerk bietet eine Geschmacksvielfalt wie das Bäckerhandwerk«, bestätigt Michaela Steiner, Vorsitzende der Solidargemeinschaft DACHAUER LAND. »Vor 20 Jahren wurde die Solidargemeinschaft  gegründet, mit dem Ziel unsere Lebensgrundlagen in der Region für Menschen, Tiere und Pflanzen zu erhalten. Wir sind sehr stolz, dass unsere DACHAUER LAND Bäcker mit dem Zacharias die Würdigung erfahren, die sie mit ihrer täglichen Arbeit und dem Jahreszeitenbrot verdienen. Im Sommer ist es ein wunderbarer Botschafter für Ideenreichtum im traditionellen Bäckerhandwerk, für vielfältigen Geschmack sowie für den Wert regionaler Kreisläufe«.