15.4°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 9. July 2020 · 05:47 Uhr
 
 
 

Straßenlauf-Meisterschaften

Indersdorf erfolgreich aber ohne Edelmetall

Die Läufer der SG Indersdorf Michael Rauch, Jakob Furtmayr und Gerhard Seitz (von li). (Foto: SG Indersdorf)

Am Sonntag fanden in Bad Liebenzell bei idealem Laufwetter die Deutschen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf statt. Von der SG Indersdorf waren Vorstand Michael Rauch, Jakob Furtmayr und Gerhard Seitz nicht ohne Hoffnung auf eine Mannschaftsmedaille nach Baden Würtemberg gereist. Nach dem Start am Kurzentrum hatten die Läuferinnen und Läufer vier beinahe flache Runden im wunderschönen Tal der Nagold zurückzulegen, so dass einem flotten Renntempo nichts im Wege stand. Die SGler hatten sich das Rennen gut eingeteilt und spulten ihre Runden beinahe planmäßig ab. So konnte Jakob Furtmayr die Ziellinie bereits nach 39.43 Minuten als 9. der AK M60 überqueren. Gerhard Seitz folgte dichtauf und belegte nach starken 41.36 Minuten Platz 21 der stark besetzten AK M 60. Michael Rauch konnte sich erneut um einige Sekunden verbessern und belegte nach 42.16 Minuten Platz 4 in der AK M 65.

In der Mannschaftswertung der AK 60 - 90, die zusammen gewertet wird, verpassten die Indersdorfer die begehrte Medaille nur denkbar knapp und belegten mit einer Zeit von 2.03.35 Stunden nur 1 Minute hinter den Drittplatzierten Läufern von der LT Unterkirnach Platz 4. Trotz der verpassten Medaille freuten sich die drei Indersdorfer, dass sie sich in diesem riesigen Starterfeld wieder so gut behaupten und platzieren konnten.

Nun ist Regeneration angesagt, um in 2 Wochen wieder in der Heimat beim Karlsfelder Seelauf an den Start gehen zu können.