7.79°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 7. May 2021 · 00:58 Uhr
 
 
 

»Die modernste Schule Bayerns«

Besichtigung des Schulstandortes Odelzhausen

Das Schuljahr startet in Odelzhausen in den neuen modernen Gebäuden. (Foto: Zweckverband Grund- u. Mittelschule Odelzhausen)

Am Freitag, den 17. Juli, fand auf Einladung des Zweckverbandes der Grund- und Mittelschule, für alle deren Mitgliedsgemeinden, Odelzhausen, Pfaffenhofen a. d. Glonn und Sulzemoos, eine Besichtigung des neuen Schulstandortes statt. Der erste Zweckverbandsvorsitzende Helmut Zech sowie der zweite Vorsitzende Markus Trinkl begrüßten die Verbandsräte sowie die Gemeinderätinnen und Räte der Gemeinden Odelzhausen, Pfaffenhofen a.d. Glonn und Sulzemoos. Gleichzeitig wurde Bürgermeister Johannes Kneidl aus Sulzemoos, sein Vorgänger Altbürgermeister Gerhard Hainzinger, die Schulleitung der Grund- und Mittelschule Cordula Weber und der Realschule Anette Schalk sowie Max Meixner, vom gleichnamigen Büro Meixner und Partner Projektsteuerung, begrüßt.

Helmut Zech erläuterte die Planungsphase. Es stand eine Hauptnutzfläche von über 8.000 Quadratmetern zur Verfügung. Die Baukosten für den Bauabschnitt I betrugen rund 23 und die Baukosten für den Bauabschnitt II rund 30 Millionen Euro. Die Einhaltung des Kostenvolumens wurde eingehalten, obwohl die Baupreise in den letzten Jahren erheblich angestiegen sind. Die moderne Ausstattung der Gebäude sowie die durchdachte Architektur mit großen Freiflächen für moderne Unterrichtsformen, wird den Schülerinnen und Schüler in Zukunft das modernste Schulhaus Bayerns bescheren.

Der Umzug findet noch im August statt und zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 starten die Schülerinnen und Schüler unter besten Bedingungen in ein hoffentlich »normales« Schuljahr für alle Beteiligten.