Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 8. May 2021 · 06:24 Uhr
 
 
 

Fahrbahnsanierungen

Das Staatliche Bauamt Freising beabsichtigt die bestehende Brücke der Staatsstraße St 2051 über den Steindlbach bei Altstetten sowie die Fahrbahn zwischen Wiedenzhausen und der Einmündung St 2054 auf einer Länge von 2,6 km zu erneuern.

Ab Montag, den 4. Juli wird zunächst mit den Sanierungsarbeiten der bestehenden Brücke über den Steindlbach begonnen. Hierfür wird die Staatsstraße St 2051 in diesem Bereich voll gesperrt. Der Verkehr wird bereits ab Oberroth nach Norden über die Staatsstraße St 2047 nach Großberghofen und Erdweg, weiter über die Kreisstraße DAH 6 nach Unterweikertskofen und über die St 2054 nach Welshofen zurück auf die St 2051 geleitet. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog.

Ab Montag, den 11. Juli bis voraussichtlich Freitag, den 29. Juli findet während der Brückenbauarbeiten zusätzlich die Fahrbahnsanierung auf der St 2051 bei Wiedenzhausen statt. Die Baustelle erstreckt sich vom östlichen Ortsausgang Wiedenzhausen bis zur Einmündung der St 2054. Während der Zeit wird die Umleitungstrecke wie folgt angepasst: Die bestehende Umleitung erfolgt dann ab Unterweikertshofen nicht mehr über Welshofen, sondern weiter über die Kreisstraße DAH 6 nach Sittenbach, Roßbach nach Odelzhausen. Der Verkehr von Wiedenzhausen in Richtung Oberroth wird über die Kreisstraße DAH 5 nach Sulzemoos, die Staatsstraße St 2054 nach Einsbach, Lauterbach und über die Kreisstraße DAH 10 nach Puchschlagen, Stetten nach Schwabhausen umgeleitet.

Auch Schulbuslinien sind von der Umleitung betroffen, sodass es zu Verzögerungen kommen kann. Von Seiten der Schulbusbetreiber werden gesonderte Informationen an den Haltestellen ausgehängt. Nach Abschluss der Fahrbahnsanierung gilt wieder die Umleitungsstrecke für die Erneuerung der Brücke bei Altstetten bis Ende September 2016.