12.55°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 18. May 2021 · 19:14 Uhr
 
 
 

Malaktion von Radio Gong 96.3

Heilpädagogische Tagesstätte beteiligt sich mit 86 Bildern

Laura wünscht sich einen Hasen in ihrem Corona-Alltag. (Foto: Franziskuswerk)

Mit 86 kleinen Kunstwerken haben sich Kinder der Heilpädagogischen Tagesstätte (HPT) und der Johannes-Neuhäusler-Schule (JNS) an der Aktion der Morgensendung von Radio Gong 96.3 »Es ist erst Wochenende, wenn…« beteiligt. Das ist fast ein Zehntel der geforderten 1.000 Bilder.

Bei der Aktion müssen die Moderatoren Mike Thiel und Natalie Diehl abwechselnd Hörer-Aufgaben erfüllen. Bei der Bilderaktion wünschte sich ein Arzt des Impfzentrums in München-Riem zur Verschönerung der weißen Trennwände Kinderbilder. Die Bilder sollten von den Wünschen der Kinder für ihren Corona-Alltag erzählen. »Als ich von der Aktion im Radio gehört hatte, dachte ich mir sofort, dass wir mitmachen«, erzählt Verena Popp, Leiterin der HPT begeistert. »Denn in unserem pädagogischen Alltag sind die Wünsche der Kinder und Jugendlichen natürlich immer wieder Thema. Die Teenies möchten sich mit Freunden treffen oder ihre Tanzkurse besuchen. Die Jüngeren vermissen auch ihre Freunde und Verwandten. Alle wünschen sich wieder den normalen Alltag zurück - keine Masken tragen, sich wieder die Hand schütteln, umarmen. Als ich ihnen erzählte, dass zu diesem Thema Bilder gemalt werden können, waren sie mit Begeisterung dabei«.

Im Verlauf der Aktionswoche haben rund 50 Kinder der HPT und der JNS fleißig gemalt, gezeichnet und gebastelt, sodass Verena Popp insgesamt 86 Bilder bei Radio Gong 96.3 abgeben konnte.