8.77°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 14. May 2021 · 00:51 Uhr
 
 
 

Einbahnregelung wird ausgeweitet

Unfallschwerpunkt an der Uhdestraße

Die Kreuzung Gröbenrieder Straße/Uhdestraße/Himmelreichweg war einer der Unfallschwerpunkte in der Stadt Dachau. Immer wieder kam es zu gefährlichen Situationen und Kollisionen, auch weil die Autofahrer aus der Uhdestraße eine schlechte Sicht in den Kreuzungsbereich hatten.

Im vergangenen Jahr hat die Stadt mit einer Einbahnregelung das Einfahren aus der Uhdestraße in die Kreuzung für den Kfz-Verkehr verhindert. Seitdem haben sich keine schweren Unfälle mehr ereignet. Die Einbahnregelung wird deshalb beibehalten – und ausgeweitet, um den Schleichverkehr durchs Wohngebiet zu unterbinden.

Aus Sicht der Stadt Dachau und der Polizeiinspektion Dachau hat sich die probeweise eingeführte Einbahnregelung am südlichen Ende der Uhdestraße bewährt. Allerdings hat sich gezeigt, dass die Regelung vor allem in der August-Pfaltz-Straße eine erhöhte Verkehrsbelastung bewirkt hat. Deswegen hat die Stadt in enger Abstimmung mit der Polizeiinspektion entschieden, die Einbahnregelung auf den gesamten Abschnitt der Uhdestraße zwischen Himmelreichweg und Schillerstraße zu erweitern. Diese Regelung gilt seit 13. April 2021. Die Einfahrt von der Schillerstraße in die Uhdestraße Richtung Süden ist nun nicht mehr möglich. Dies dürfte den Durchgangsverkehr durch die engen Anwohnerstraßen minimieren.

Motorisierten Verkehrsteilnehmern wird die Nutzung der Gröbenrieder Straße empfohlen. Von der Einbahnregelung nicht erfasst sind Radfahrer, diese dürfen die Uhdestraße weiterhin in beide Fahrtrichtungen benutzen.

Übrigens: In der Uhdestraße gilt Tempo 30, und die Seitenstraßen (zum Beispiel die August-Pfaltz-Straße) sind größtenteils verkehrsberuhigte Bereiche, in denen mit Schrittgeschwindigkeit gefahren werden muss.