16.98°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 7. July 2020 · 22:01 Uhr
 
 
 

Dachau handelt!

Neue Informationsplattform bündelt alle wichtigen Infos

»Dachau handelt!« - die neue Internetplattform mit Infos zu lokalen Anbietern. (Foto: Weimer&Paulus)

Das Coronavirus stellt unseren Alltag gründlich auf den Kopf – und den der lokale Einzelhändler, Gastronomen, Gewerbetreibende und Dienstleister. Der Stillstand des öffentlichen Lebens stellt viele vor gewaltige wirtschaftliche Herausforderungen. Wer für wie lange tatsächlich Unterstützung aus den Nothilfeprogrammen von Bund und Freistaat erhält, ist derzeit noch ungewiss. Deshalb haben sich die Geschäftsleute vor Ort nun entschlossen selbst aktiv zu werden. »Dachau handelt!« heißt die bislang einmalige Initiative aus mehreren Verbänden sowie Stadt und dem Landkreis. Die neue Internetplattform www.dachau-handelt.de soll als Kompass des öffentlichen Lebens dienen. Hinter »Dachau handelt!« stehen die BDS-Ortsgruppe »Die Münchner Straße«, die LAD (Werbegemeinschaft Leistung aus Dachau) und die Kreisstelle des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) – mit ideeller und finanzieller Unterstützung von Stadt und Landkreis Dachau sowie weiteren Förderern und Partnern, wie der Sparkasse Dachau, der Raiffeisenbank Dachau und der Marketing- und Kommunikationsagentur Weimer & Paulus GmbH, die die Plattform konzipiert und programmiert hat.

»Ich freue mich sehr über das Engagement der Initiatoren und Entwickler von »Dachau handelt!«. Es ist Ausdruck des Willens, der Krise gemeinsam und solidarisch zu begegnen«, schreibt Oberbürgermeister Florian Hartmann auch im Namen von Landrat Stefan Löwl in einem Schreiben an alle Gewerbetreibenden. Erstes Ziel von »Dachau handelt!«: Bürgerinnen und Bürger sollen auf der Internetplattform alle wichtigen Infos während der Krise finden: Wer hat weiterhin geöffnet und zu welchen Zeiten? Wer bietet spezielle Serviceleistungen? Wer hat einen Lieferdienst oder Abholservice? Wer bietet digitale Angebote, wie eine Videosprechstunde? Welche Hilfsangebote von Vereinen und Organisationen gibt es?

»Dachau handelt ist die zentrale Informationsplattform – egal ob Sie zu einer Risikogruppe gehören und Hilfe bei den alltäglichen Besorgungen benötigen oder ob Sie auch in Krisenzeiten einfach lieber lokal einkaufen möchten, als beim anonymen Online-Riesen«, sagt Isabel Seeber, Vorsitzende der BDS-Ortsgruppe »Die Münchner Straße«. Sie betont: »Das Angebot ist offen für alle. Kostenlos registrieren kann sich jeder – egal ob Einzelhändler, Dienstleister oder Verein, egal ob Bäcker, Spielwarengeschäft, Arzt oder Steuerberater und egal ob systemrelevant oder einfach nur wohlfühlrelevant». »Dachau handelt!« soll zeigen: Wir sind weiter für Euch da – während und nach der Krise!

»Womöglich kann diese Plattform auch eine Basis bilden für die Entwicklung einer dauerhaften digitalen Dachauer Einkaufswelt«, schreibt Oberbürgermeister Florian Hartmann in seinem Brief und stellt fest: »Nun jedoch gilt es erst einmal, die aktuelle Krise zu meistern«.

Wie wichtig das ist, belegt die Resonanz. Schon in den ersten 48 Stunden haben sich über 150 Betriebe und Selbständige auf der Plattform registriert. Die Verbände sowie Oberbürgermeister Florian Hartmann und Landrat Stefan Löwl hoffen, dass noch viele weitere folgen: »Je mehr Gewerbetreibende mitmachen, umso informativer ist die Plattform für die Bürgerinnen und Bürger und umso erfolgreicher kann dieses Projekt werden«, heißt es in ihrem Schreiben.

Die Registrierung erfolgt unter www.dachau-handelt.de/registrierung